Onmichannel 03.09.2020, 10:48 Uhr

XCally: Neuer Contact-Center Anbieter in der DACH-Region

Das Unternehmen aus Italien möchte seine Call- und Contact-Center-Lösungen nun auch in der DACH-Region vermarkten – und sucht dafür Vertriebspartner.
(Quelle: XCally )
Es gibt einen neuen TK-Anbieter in der DACH-Region: Xenialab mit seiner Lösung XCally hat seinen Hauptsitz in Italien und bietet verschiedene Module an, von Call- und Contact-Center-Lösungen bis hin zu Omnichannel-Services für Unternehmen. Die Lösung bietet Möglichkeiten zum Kundenkontakt via SMS, E-Mail, Fax, Telefonanrufe, Video und soziale Netzwerke (Facebook, Instagram, WhatsApp, Messenger, WeChat). Auch Chatbots zur Implementierung eines automatischen Antwortsystems auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) sind in dem System enthalten. Gehostet wird das System entweder in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum.
Nun möchte Xenialab beziehungsweise XCally seine Lösungen auch in der DACH-Region anbieten – und sucht dafür Vertriebspartner. Unterstützt wird das Unternehmen dabei von Frédéric Oster, der vor einigen Jahren für Wildix den Channel in der Region aufgebaut hat. „Die Corona-Pandemie verbunden mit dem Lockdown und anhaltenden Homeoffice-Zeiten haben Unternehmen gezeigt, wie wichtig ein flexibler Kundensupport ist“, erklärt er im Gespräch mit Telecom Handel. Er sieht deshalb auch im Mittelstand – der Hauptzielgruppe von Xcally, einen steigenden Bedarf an Omnichannel-Lösungen, mit denen Mitarbeiter in Unternehmen auch aus dem Homeoffice den Kontakt mit Kunden aufrechterhalten können. „Das ist eine große Chance für Systemhäuser, ihren Kunden neue Services anzubieten“, sagt er weiter.
XCally möchte sowohl mit Contact-Center-Experten, die einen weiteren Hersteller aufnehmen wollen, zusammenarbeiten. Willkommen sind laut Oster aber auch Systemhäuser, die bislang keine Erfahrung in diesem Bereich haben.
Das Onboarding der Partner erfolgt zweistufig: XCally bietet ihnen ein Starterkit mit 3 Ultimate Agent-Lizenzen - alle Features sind enthalten - und einer Admin-Lizenz zum Preis von 790 Euro pro Jahr (oder 79 Euro pro Monat) an. Für die Zertifizierung ist ein zweitägiges Training nötig, dies schlägt mit 200 Euro pro Teilnehmer zu Buche, alle Preise netto. Reseller erhalten danach eine Marge von 25 bis 45 Prozent je nach Partnerstatus auf die verkauften Lizenzen, und das, solange der Kunde den Vertrag mit Xenialab hält.




Das könnte Sie auch interessieren