Release 25.04.2019, 10:05 Uhr

AVM veröffentlicht MyFritz-App 2.0 für iOS

Die MyFritz-App 2.0 für iOS geht offiziell an den Start. Mithilfe der Anwendung können Nutzer unterwegs auf ihre heimische Fritzbox zugreifen und das Smart Home ansteuern.
(Quelle: AVM )
AVM veröffentlicht die Version 2.0 der MyFritz-App für iOS. Die Anwendung verlässt die Beta und steht ab sofort für alle iPhone- und iPad-Nutzer zum kostenlosen Download bereit. Nach der einmaligen Anmeldung kann die heimische Fritzbox unabhängig vom eigenen Standort mit dem mobilen Gerät angesteuert und verwaltet werden.
Auch der Zugriff auf den in der Fritzbox integrierten Anrufbeantworter sowie gespeicherte Kontakte und verbundene Smart-Home-Geräte ist möglich. Für die neue Version wurde nicht nur das Design der Benutzeroberfläche überarbeitet, auch einige neue Features halten Einzug in die App.
Konkret können Nutzer nun etwa mobil auf den Anrufbeantworter zugreifen und die darauf gespeicherten Nachrichten abhören. Selbst wenn ein Anrufer keine Mitteilung hinterlässt, kann der Fritzbox-Besitzer sich in Echtzeit über den entgangenen Anruf informieren lassen.

Zugriff auf Smart-Home-Netzwerk

Bei Bedarf zeigt die App auch an, wie sich die Geräte im Smart-Home-Netzwerk verhalten beziehungsweise welchen Status diese aufweisen. Der Nutzer kann sich unter anderem genau anzeigen lassen, welche Geräte mit welcher Konfiguration aktiv sind. Ist ein USB-Speicher an die Fritzbox angeschlossen, erhält der Nutzer ferner Zugriff auf den Speicher, wenn er diesen vorher für den Fernzugriff freigegeben hat.
Für Android ist die MyFritz-App schon seit einiger Zeit erhältlich. Auch über den Webbrowser ist ein Fernzugriff auf die heimische Fritzbox möglich.



Das könnte Sie auch interessieren