Premiere auf der IFA 03.09.2019, 14:41 Uhr

Sechs neue Fritz-Produkte von AVM

AVM zeigt in Berlin sechs neue Geräte aus der Fritz-Serie, unter anderem die Fritzbox 5550 und das Modell 5530 - beide beherrschen den neuen Standard Wi-Fi 6.
Die neue Fritzbox 6850 5G und das Modell 5550 (re.)
Die neue Fritzbox 6850 5G und das Modell 5550 (re.)
(Quelle: AVM)
Auf seinem Heimspiel in Berlin wird AVM sechs neue Geräte dem IFA-Publikum vorstellen, außerdem startet Fritz OS in Version 7.12 für etliche Modelle. Im neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 funken die beiden neuen Fritzbox-Modelle 5550 und 5530. Mit an Bord ist ein 2,5-GBit/s-schneller LAN-Anschluss, die beiden Geräte sind für den Einsatz "an allen gängigen Glasfaseranschlüssen" geeignet, verspricht AVM.
Ebenfalls mit Wi-Fi 6 ausgestattet ist die Fritzbox 6660 Cable, sie ist mit dem neuen Standard Docsis 3.1 kompatibel. Das Modell Fritzbox 6850 5G bezieht die Daten neben LTE auch über das Mobilfunknetz der nächsten Generation.
In puncto Smart Home hat AVM unter anderem die LED-Lampe FritzDECT 500 am Start. Die mit weißen und farbigen LEDs ausgestattete Lampe lässt sich über die neue FritzApp Smart Home, das FritzFon und per Browser bedienen. Um die immer umfangreicheren Szenarien im vernetzten Zuhause einfacher steuern zu können, gibt es in Kürze den Taster FritzDECT 440, der mit einzelnen Funktionen programmiert werden kann. 
Alle Neuheiten werden auf den beiden AVM-Ständen in Halle 17 (Stand 204) und am IFA-Sommergarten (Stand A10) gezeigt.



Das könnte Sie auch interessieren