Generation 65+
24.02.2016, 10:52 Uhr

Doro bringt drei neue Senioren-Handys mit Web-Zugang

Die drei neuen Senioren-Handys Doro 6520, 6525 und 6530 versprechen eine intuitive Bedienung sowie einfachen Zugriff auf beliebte Internet-Dienste.
Telefonieren ohne großen Schnickschnack: Mit den Modellen 6520, 6525 und 6530 stellt der Hersteller Doro gleich drei neue 3G-Klapphandys vor, die - wie gewohnt - vor allem ältere Anwender adressieren und mit einer intuitiven Bedienung punkten sollen.
Alle Geräte verfügen über ein 2,8-Zoll-Farbdisplay und bieten Hörgeräte-Kompatibilität sowie HD-Sound. Dank der "sprechenden Tasten" hören Nutzer sofort, welche sie gedrückt haben – eine Funktion, die das Vertrauen stärken soll, wie Doro betont.
Zu den weiteren Features zählen Bluetooth, ein FM-Radio sowie Tasten und Knöpfe für Direktanrufe. Das Doro 6525 und Doro 6530 verfügen zudem über eine Taschenlampe sowie ein digitales Außendisplay. Das leistungsstärkste Gerät ist das Doro 6530: Dieses Modell hat zusätzlich noch GPS an Bord und unterstützt so auch das Service-Angebot des Unternehmens wie "Doro Connect und Care".
Obwohl es sich bei den Neuvorstellungen um konventionelle Handys und keine Smartphones handelt, können Nutzer trotzdem über einen Vier-Wege-Navigationsschlüssel auf verschiedene Anwendungen zugreifen. Standardmäßig vorinstalliert sind auf den Geräten die populären Anwendungen Facebook und Twitter sowie ein E-Mail-Client und ein Webbrowser.
Francois Jacob, Regional Manager DACH und Osteuropa von Doro: „Es gibt nach wie vor einen Bedarf an funktionalen Handys. Nicht jeder Verbraucher möchte auf ein Smartphone umsteigen. Hier setzen unsere drei neuen Modelle an: Sie unterstützen ältere Anwender bei ihren wichtigsten Anforderungen an ein mobiles Gerät.“
Alle drei Neuheiten sollen ab Juli in den Verkaufsregalen stehen. Das Doro 6520 kostet 109 Euro, das Doro 6525 ist für 119 Euro erhältlich und das Doro 6530 schlägt mit 139 Euro zu Buche.



Das könnte Sie auch interessieren