Sport-Wearables 07.05.2019, 08:50 Uhr

Garmin bringt Update für Forerunner-Serie

Drei Geräteserien hat Garmin mit einem umfassenden Update versehen, die Modelle Forerunner 45/45S, 245/245M und den Forerunner 945. Die Wearables bieten nun deutlich mehr Features als ihre Vorgänger.
Der neue Forerunner 45/45S
(Quelle: Garmin)
Während andere Wearable-Hersteller Smartwatches beinahe im Jahrestakt auf den Markt werfen, lässt man sich bei Garmin mehr Zeit. Und so gingen mehrere Jahre ins Land, bevor der Hersteller nun mit den Modellen 45/45S, 245/245M und 945 neue Versionen seiner Forerunner-Sportuhren vorgestellt hat.
Als Gerät im oberen Einsteigerbereich bieten der Forerunner 45 (42 Millimeter) und die kleinere Version 45S (39 Millimeter) Herzfrequenzmessung am Handgelenk, zeichnet Schritte, Kalorien oder den Schlaf auf und eignet sich dank GPS auch als echtes Trainingsgerät für Läufer. Damit macht er der sehr erfolgreichen Fitbit Versa Konkurrenz, die als größtes Manko nicht über GPS verfügt. Der Preis liegt bei 199,99 Euro, wie bei allen Neuheiten sind Smartwatch-Funktionen mit an Bord wie zum Beispiel die Anzeige von Nachrichten oder Anrufen. Die Batterielaufzeit liegt bei bis zu 7 Tagen im Smartwatch-Modus und 13 Stunden im GPS-Modus.
Forerunner 245
Quelle: Garmin
Für 299,99 beziehungsweise 349,99 Euro kommen der Forerunner 245 und seine Musikvariante auf den Markt. Beide können nun auch erweiterte physiologische und Laufeffizienzwerte mit einem optionalem Brustgurt oder Running Pod erfassen. Der neue PulseOx-Sensor misst bei Bedarf die Sauerstoffsättigung im Blut. Der Forerunner 245 verfügt über Bluetooth und ANT+, der Forerunner 245 Music bietet zusätzlich WLAN und einen Speicher für bis zu 500 Songs. Die Uhren halten bis zu 7 Tage im Smartwatch-Modus und bis zu 24 Stunden im GPS-Modus.
Forerunner 945
Quelle: Garmin
Das Topmodell 945 (599,99 Euro) erlaubt die Messung von Erholungszeiten, VO2max, Trainingszustand sowie aeroben und anaeroben Trainingseffekten, die Höhe- und Wärmeakklimatisierung fließt nun ebenfalls in die Berechnung des Trainingszustands ein.Die farbige Kartendarstellung und eine vorinstallierte TopoActive Europa-Karte haben den Weg von der Outdoor-Uhr fenix auf den Forerunner gefunden, Musikfans haben Platz für 1.000 Lieder auf dem Gerät, die Lokalisierung erfolgt via GPS, GLONASS und Galileo. Der Forerunner 945 hat eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Tagen im Smartwatch-Modus sowie bis zu 36 Stunden im GPS-Modus. Für Triathleten bietet Garmin ein spezielles Bundle inklusive zweitem Silikonarmband, Triathlon- und Swim-Brustgurt zur Aufzeichnung der Herzfrequenzdaten im Wasser und Schnellwechsel-Kit zur Montage des Forerunners am Bike an. Dieses kostet 749,99 Euro. Mit an Bord ist Garmin Pay für bargeldloses Bezahlen mit den Partnern VimPay und Boon von Wirecard. 
Via Connect IQ App Store lassen sich bei allen Modellen weitere Funktionen, Apps, Widgets und Displaydesigns hinzufügen und die Uhren so den individuellen Bedürfnissen anpassen. Für ein Plus an Sicherheit soll die automatische Unfallbenachrichtigung sorgen, über die alle Neuheiten verfügen. Sollte während einer Aktivität etwas passieren, wird der Echtzeitstandort an vorinstallierte Notfallkontakte über das Smartphone gesendet und ein Live-Tracking gestartet. Das Auslösen ist auch manuell möglich.



Das könnte Sie auch interessieren