Marantz Consolette 19.09.2012, 14:50 Uhr

Dockingstation für Anspruchsvolle

Der HiFi-Spezialist Marantz stellt mit der Consolette eine Designer-Dockingstation mit Elementen aus Walnussholz und eloxiertem Aluminium vor.
Bereits in den 1950er Jahren gab es vom HiFi-Spezialisten Marantz einen Musikplayer mit dem Namen Consolette, nun hat der Hersteller eine gleichnamige Dockingstation für iPhone, iPad und iPod vorgestellt.
Die neue Consolette soll mit Elementen aus Nussbaumholz und eloxiertem Aluminium auch gehobene Designansprüche zufriedenstellen, im Inneren verrichtet ein 2-Wege-Lautsprechersystem seinen Dienst. Mit den vier sogenannten Balanced-Mode-Radiator-Treibern (BMR) erzeugt die Consolette laut Hersteller ein Klangbild von 180 Grad im Raum, sodass sich der Zuhörer für den optimalen Hörgenuss nicht zwingend an einem bestimmten Punkt (Sweet Spot) aufhalten muss. Für den richtigen Bassdruck sollen zwei 11-Zentimeter Tieftöner sorgen, insgesamt sind also sechs Speaker integriert.
Für Apple-Geräte steht eine versenkbare Docking-Einheit sowie die Airplay-Technologie zur Verfügung, die Consolette kann aber auch über Android-Geräte angesteuert werden. Dazu gibt es eine kostenlose App, über diese können auch Internetradios angehört werden. Über WLAN kann das Gerät auch von Macs oder PCs Musik empfangen.
Die neue Consolette ist ab November für 999 Euro in den Varianten Silber-Weiß und Schwarz erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren