3 neue Modelle 27.08.2020, 10:15 Uhr

Fitbit Sense: Smartwatch mit Anti-Stress-Sensor

Von Fitbit kommt mit der Sense eine neue Smartwatch, die den nach eigenen Angaben weltweit ersten verbauten Sensor für elektrodermale Aktivität (EDA) zur Unterstützung der Stressbewältigung besitzt. Neu sind zudem die Fitbit Versa 3 und der Tracker Inspire 2.
(Quelle: Fitbit)
Fitbit hat drei neue Wearables vorgestellt. Das Topmodell heißt Sense und bietet laut Hersteller den weltweit ersten verbauten Sensor für elektrodermale Aktivität (EDA) zur Unterstützung der Stressbewältigung. Zudem misst das Gerät nachts die Hauttemperatur und kann den Nutzer über Abweichungen von der Norm informieren, die Anzeichen für Stress sein können. 
Fürs Training sind 20 Modi vorinstalliert, die Sense verfügt zudem über eine automatische Erkennung des jeweiligen Trainings. Mit an Bord sind außerdem ein Herzfrequenzmesser, ein NFC-Chip für kontaktloses Bezahlen über Fitbit Pay, GPS sowie ein Akku, der für bis zu 6 Tage Dauereinsatz gut sein soll. Die Schnellladefunktion bringt laut Hersteller innerhalb von 12 Minuten genügend Power für einen Tag Laufzeit. Der Preis liegt bei 329,95 Euro.
Die neue Versa 3
Quelle: Fitbit
Ebenfalls neu ist die dritte Auflage des Dauerbrenners Versa. Die Entwickler haben hier auf die Stimmen der Kritiker gehört und der Uhr endlich einen GPS-Chip verpasst, sodass nun auch akkurate Streckenaufzeichnungen möglich sind. Der Funktionsumfang ist bis auf ein paar Features identisch zur Sense: Versa-3-Kunden müssen auf den Temperatursensor sowie den EDA-Sensor verzichten. Kostenpunkt für die Versa 3 ist 229,95 Euro. 
Der Dritte im Bunde ist das Fitness-Armband Inspire 2 für 99,95 Euro. Es bietet kontinuierliche Pulsmessung, 20 Trainingsmodi, unterstützt das neue Google Smart Pair für schnelle Verbindung mit dem Smartphone und ist - wie auch die anderen beiden Modelle - bis 50 Meter wasserabweisend. Der Akku soll bis zu 10 Tage durchhalten.
Parallel zur neuen Hardware, die Ende September in die Läden kommen soll, startet Fitbit auch seinen neuen Dienst Fitbit Premium. Dieser bietet zusätzliche Funktionen in der App, unter anderem kommt er mit dem neuem Health Metrics Dashboard und Partnerinhalten der Achtsamkeits-App 7Mind sowie Greator, der Plattform für Persönlichkeitsentwicklung. "Durch erweiterte Schlaf-Tools und personalisierte Erkenntnisse, im Rahmen neuer Wettkämpfe und Spiele sowie in einem Gesundheitsbericht deckt Fitbit Premium Muster auf, hilft, Gesundheitsstatistiken besser zu verstehen und liefert praktisch umsetzbare Tipps", verspricht der Hersteller.


Das könnte Sie auch interessieren