Foto: sandra zuerlein / shutterstock

Breitband

Laut Internationaler Fernmeldeunion (ITU) sind Anschlüsse mit mehr als 2 Mbit/s auch im Jahr 2015 noch als breitbandig anzusehen - auch wenn mittlerweile schon deutlich höhere Datenübertragungsraten kommerziell genutzt werden. Breitbandanschlüsse werden in Deutschland überwiegend via DSL oder Kabel angeboten. Zunehmend werden jedoch auch im Privatkundensegment Glasfaseranschlüsse (FTTB, FTTH) gelegt.
Kabelnetz
vor 6 Tagen

Vodafone startet nachhaltigen Glasfaserausbau in Freiburg


Bietigheim-Bissingen
23.06.2022

Glasfaserausbau: Telekom schließt weitere Kooperation in der Region Stuttgart


Umfrage
17.06.2022

Mehr als jeder Dritte beklagt Internetprobleme


Bundesnetzagentur
14.06.2022

Jahresbericht zur Breitbandmessung: „Ergebnisse noch nicht zufriedenstellend“


10 Mbit/s im Download
13.06.2022

Internet: Bundesrat macht Weg frei für Mindestgeschwindigkeit



VATM-Studie
10.05.2022

Deutschlands Gigabit-Netzausbau kommt voran


10 Mbit/s im Download
04.05.2022

Bundesregierung beschließt Recht auf „schnelles“ Internet


25 Jahre Telecom Handel
25.04.2022

Heißhunger nach Breitbandnetzen


Bundeskabinett
14.04.2022

Recht auf schnelles Internet könnte später kommen als geplan


Internet aus dem All
06.04.2022

Amazon sichert sich Start-Kapazitäten für Satelliten-Netz