Foto: sandra zuerlein / shutterstock
Breitband
Laut Internationaler Fernmeldeunion (ITU) sind Anschlüsse mit mehr als 2 Mbit/s auch im Jahr 2015 noch als breitbandig anzusehen - auch wenn mittlerweile schon deutlich höhere Datenübertragungsraten kommerziell genutzt werden. Breitbandanschlüsse werden in Deutschland überwiegend via DSL oder Kabel angeboten. Zunehmend werden jedoch auch im Privatkundensegment Glasfaseranschlüsse (FTTB, FTTH) gelegt.
Ericsson Mobility Report
28.11.2017

Studie: Eine Milliarde 5G-Anschlüsse bis 2023


Vorvermarktung
23.11.2017

Telekom will Glasfaserausbau vorantreiben


Mit 1&1 Versatel und Vitroconnect
09.11.2017

Breko Handelsplattform nimmt Betrieb auf


LTE-Nachfolger
23.10.2017

EU-Kommission will 5G-Mobilfunkausbau vorantreiben


Studie
12.10.2017

Knapp 90 Prozent aller Deutschen gehen online


Breitbandausbau
11.09.2017

Vodafone startet "Gigabit-Offensive" in Deutschland


Breitbandausbau
01.09.2017

Telekom: "Wir investieren, während andere nur meckern"


Leserwahl
07.08.2017

Telekom ist Festnetzanbieter des Jahres 2017


ITU-Studie
01.08.2017

Anteil der Internet-Nutzer an der Weltbevölkerung stagniert


Handelsplattform gestartet
27.07.2017

Breko-Interview: „Wir machen kleine Netze groß“