QSC 30.06.2011, 14:46 Uhr

Zertifizierung für Microsoft Lync

Der Kölner Kommunikationsanbieter möchte künftig unter der Marke "IPfonie extended link" ein auf Microsofts UC-Plattform Lync abgestimmtes Produkt anbieten.
Mit IPfonie extended bietet QSC seit Jahren einen IP-basierten TK-Anlagenanschluss. Dieser sogenannte SIP-Trunk ist ein Anschluss für IP-basierte Telefonanlagen und Unified Communications Systeme und ermöglicht beispielsweise die Zuführung mehrerer Rufnummernblöcke zu einer IP-Telefonanlage. Eine ganze Reihe von Herstellern - von Aastra, Avaya über Funkwerk, Swyx oder Siemens Enterprise Communications - haben ihre Anlagen bereits für IPfonie extended zertifiziert.
Nun konnte QSC seine Lösung auch bei den tecVision Labs, einer unabhängigen Zertifizierungsstelle, für MicrosoftsUnified Communications-Plattform Lync 2010 zertifizieren lassen, der Unified Communications-Plattform des Unternehmens. So können die Kölner künftig unter der Marke "IPfonie extended link" ein auf Microsoft Lync 2010 abgestimmtes Produkt anbieten.



Das könnte Sie auch interessieren