Collaboration 14.12.2020, 11:17 Uhr

Crestron: Neue Planungspanels für Microsoft Teams

Die Hardware der 70er-Serie von Crestron ist jetzt mit der Teams-Software von Microsoft ausgestattet. Damit können Mitarbeiter vor Ort eine Echtzeitsteuerung ihrer Büroumgebung erhalten.
(Quelle: Crestron )
Crestron hat die neuen Planungspanels der Crestron-Serie 70 in Microsoft Teams integriert, um das Management von Besprechungsräumen effizienter zu gestalten. So ist es beispielsweise möglich, die Besprechungsplanungsfunktion von Teams auf den Panel-Displays anzuzeigen. Mitarbeiter im Büro haben damit die Möglichkeit, die Verfügbarkeit und Kapazität von Räumen zu verwalten und zu überwachen – oder aber die Verfügbarkeit eines Raumes anzuzeigen.
Das Crestron-Planungspanel wurde für die Montage außerhalb des Besprechungsraums entwickelt und zeigt Personen die Raumdaten schon vor dem Betreten des Raums an. So sollen Probleme vermieden werden, bevor sie auftreten. Mit den Daten von netzwerkbasierten Belegungssensoren werden die Mitarbeiter benachrichtigt, wenn ein Raum ausgelastet ist, oder sie geben den Raum automatisch frei, wenn niemand erscheint. Mit der Funktion „Räume in der Nähe“ können Mitarbeiter zudem einen verfügbaren Raum in der Nähe finden, falls der gewünschte Raum belegt ist.
Die neuen Panels sind in Schwarz und Weiß erhältlich und verfügen über einen dünnen Rahmen in den Größen 18 cm (7“) und 25 cm (10“). Crestron-Planungspanels der Serie 70 können ab sofort bestellt werden, ein Firmware-Upgrade für Microsoft Teams wird im ersten Quartal 2021 verfügbar sein.



Das könnte Sie auch interessieren