Flottenmanagement 29.11.2016, 10:20 Uhr

Blaupunkt Telematics: Neue Produkte und neuer Fachhändlerbereich

Handelspartner von Blaupunkt Telematics haben ab sofort Zugriff auf ein neues Reseller-Portal auf der Website, außerdem gibt es zwei neue Plug-in-Lösungen für Flottenbetreiber.
(Quelle: Travel mania /shutterstock )
Der Telematik-Spezialist Blaupunkt Telematics hat seine Website überarbeitet und dabei auch den Reseller-Bereich neu gestaltet. Nach erfolgreichem Login finden Händler dort nun Preislisten, Flyer, Dokumente, Screenshots und Produktbilder zu Ihrer Verwendung. Die Inhalte sind so aufbereitet, dass sie vom Partner sowohl für sein Eigenmarketing verwendet, als auch im Beratungsgespräch mit dem Kunden eingesetzt werden können.
Neben den Informationen zu den bestehenden Produkten wie dem festverbauten BPT 1500, finden sich dort auch alle Daten zu den beiden neuen Geräten - dem OBD2-Modul BPT 4800 oder dem BPT 6300 FLEX für den Zigarettenanzünder.
Beide Lösungen erfassen Daten, wie Position, Route und Geschwindigkeit, diese kann der Dispatcher direkt in der Brwoser-Anwendung verfolgen und auswerten. Die OBD2-Variante liest über die InBoardDiagnose-Schnittstelle darüber hinaus auch andere Fahrzeugdaten aus und übermittelt diese. Das GPS-Tracking funktioniert in Deutschland, der Schweiz und der gesamten EU, die Datenhistorie ist 24 Monate abrufbar.
Die Gebühren variieren je nach gewähltem Tarif, im grundpreisbefreiten Basistarif werden nur tatsächliche Aktionen vom Nutzer gezahlt, etwa der Abruf des aktuellen Standorts oder eine Alarmmeldung. Der Tarif Fleet enthält die minütliche Abfrage des Standorts, hier können zudem weitere Optionen, wie etwa ein Diebstahlschutz, hinzu gebucht werden.
Der UVP für das BPT 4800 und das BPT 630 FLEX liegt jeweils bei 239 Euro im Einzelbezug, wer sich für einen Tarif mit monatlicher Grundgebühr entscheidet, kann die Module kostenlos beziehen.



Das könnte Sie auch interessieren