Profis Privat 15.09.2014, 10:20 Uhr

7 Fragen an Barbara Klein von ScanSource

Barbara Klein ist Director of Merchandising beim Distributor ScanSource. Privat sammelt sie Eulen, geht gerne auf Reisen und hat ein unbestreitbares Faible für alles Britische.
Sie sammeln Eulen. Wie kam es zu diesem ungewöhnlichen Hobby? Was ist das Prunkstück in Ihrer Sammlung?
Eulen gelten als weise Tiere. Sie haben so einen ruhigen Anschein, obwohl sie perfekte und schnelle Jäger sind. Das fasziniert mich. Wann immer ich im Ausland unterwegs bin, bringe ich mir eine Eule mit. Meine „weitgereisten“ Stücke stammen aus Bangkok, Kuala Lumpur beziehungsweise Miami. Die Beschaffenheit der Eulen ist ganz unterschiedlich, einige sind aus Ton, andere aus Holz oder Metall.
Sie reisen gerne, besonders in Asien. Worin liegt für Sie der Reiz und welchen Ort sollte man unbedingt besichtigen?
Die Menschen in Asien sind besonders aufmerksam. Als Gast  in Thailand fühle ich mich immer sehr willkommen und jeder ist bemüht, dass es einem gut geht und man sich gut erholen kann. Speziell liebe ich die Region an der Andaman Sea mit den traumhaften weißen Stränden und dem Regenwald, der direkt ans Meer grenzt.
Zudem lieben Sie Städtereisen. Wann ist der nächste Kurztrip geplant und wohin soll es gehen?
Nach mehreren Jahren Rom hintereinander soll es demnächst doch mal in eine andere Stadt gehen. Obwohl ich oft in England bin habe ich es noch nie nach London geschafft.
Ihre Lieblings-TV-Serie ist Sherlock Holmes. Warum?
Ich liebe Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes. Er spielt diesen Charakter so herrlich exzentrisch und arrogant. Das macht einfach Spaß beim Zuschauen und ich mag diesen britischen Stil.
Besitzen Sie als leidenschaftlicher Bücherwurm einen E-Reader?
Ich habe keinen E-Reader, abgesehen von meinem iPad auf dem ich auch Bücher lesen kann. Ich muss sagen, ich bin der klassische Leser und brauche immer noch ein richtiges Buch in der Hand.
Welches Buch liegt denn derzeit auf Ihrem Nachttisch?
Ich habe gerade ein neues Buch angefangen. Kate Morton „Die verlorenen Spuren“. Dieses und die Bücher meiner Lieblingsautorin Kathrin Webb spielen alle in England. Wie man sicherlich erkennen kann, habe ich ein Faible für das Britische.
Sie sind ein Familienmensch und treffen sich gerne mit Ihren Freunden. Wie sieht für Sie ein perfektes Wochenende aus?
Mein perfektes Wochenende beginnt mit Ausschlafen, einem tollen Frühstück - unbedingt mit Omlette und viel Zeit und Muße für die Dinge, die ich danach erledigen möchte. Die IT-Branche ist hektisch genug und alles muss schnell gehen. Am Wochenende darf es auch schon mal etwas langsam gehen und auch faulenzen ist erlaubt. Mal mit Buch, aber auch vorm Fernseher oder mit Freunden im Kino oder Restaurant.



Das könnte Sie auch interessieren