Netzabdeckung 16.07.2020, 11:00 Uhr

Telekom gibt Gas beim 5G-Ausbau

Bis zu 15.000 Antennen will die Deutsche Telekom bis Ende der Woche mit 5G aufrüsten. Bis Ende Juli wollen die Bonner die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland mit dem neuen Mobilfunkstandard erreichen.
Techniker der Deutschen Telekom rüsten das Netz auf 5G auf
(Quelle: Telekom )
Die Deutsche Telekom treibt den Ausbau ihres 5G-Netzes voran. Wie der Bonner TK-Konzern mitteilte, sollen bis Ende der Woche rund 15.000 zusätzliche Antennen mit dem neuen Mobilfunkstandard im Netz funken. Techniker hätten die Antennen mit einem Update für 5G fit gemacht, teilte das Unternehmen mit.
Mit dabei sind gleichermaßen Großstädte wie Nürnberg oder Hannover aber auch ländlichere Gebiete wie Schwanebeck im Harz oder Westerland auf Sylt. Auch der Movie-Park in Bottrop ist mittlerweile mit 5G erschlossen.
Die Telekom nutzt für den 5G-Ausbau unterschiedliche Frequenzen. Der Fokus liegt auf den Frequenzbändern 2,1 GHz und 3,6 GHz, die sich bei Reichweite und Geschwindigkeit gut ergänzen. Die 15.000 neuen 5G-Antennen funken auf der reichweitenstarken 2,1-GHz Frequenz, die Geschwindigkeiten sollen bei bis zu 225 Mbit/s liegen. In Städten erreicht das Telekom-Netz eigenen Angaben zufolge 600 bis 800 MBit/s in der Spitze.
Die Telekom will auch in den kommenden Wochen den 5G-Ausbau mit Macht vorantreiben. Ziel ist es, noch im Juli die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland mit 5G zu versorgen, betonten die Bonner.


Das könnte Sie auch interessieren