Im Alter von 60 Jahren 08.10.2015, 10:45 Uhr

Ehemaliger O2-Chef Rudi Gröger verstorben

Der ehemalige O2-Chef Rudi Gröger ist überraschend in der Nacht auf den 6. Oktober verstorben. Er war von 2001 bis 2007 CEO beim Münchner Netzbetreiber.
Rudi Gröger ist überraschend im Alter von 60 Jahren verstorben. Wie das Portal Teltarif aus unternehmensnahen Kreisen erfahren hat, verstarb Gröger in der Nacht auf den 6. Oktober. Der Manager arbeitete von 1996 bis 1998 bei der Siemens AG als Sprecher der Geschäftsleitung, ab 1999 war er bei der Deutschen Telekom beschäftigt und wurde 2001 kurzzeitig Geschäftsführer der T-Systems.
Im Oktober desselben Jahres übernahm Gröger den Posten des CEO bei O2, seit 2003 war er außerdem im Vorstand des britischen Mutterkonzerns O2 PLC. Im Jahr 2007 verließ er den Münchner Netzbetreiber und gründete den Mobilfunkdiscounter Snoog Mobile.
Gröger war Mitglied und eine Zeitlang auch Präsident der Munich Business School, er hatte einen Ehrendoktortitel der Technischen Universität München.



Das könnte Sie auch interessieren