Schott 27.04.2011, 11:21 Uhr

Internet via Sat für bis zu 24 Häuser

Die Internetagentur Schott bietet eine neue Mehrteilnehmerlösung zur schnellen Breitbandanbindung kompletter Ortsteile in DSL-unversorgten Regionen.
Auch wenn der LTE-Ausbau immer schneller voranschreitet, gibt es immer noch etliche Gebiete ohne schnelles Internet in Deutschland. Wer als Fachhändler nicht nur einzelne Häuser oder Wohnungen mit Internet via Satellit versorgen will, kann über die Internetagentur Schott jetzt eine neue Mehrteilnehmerlösung vermarkten.
Mit der funkbasierten Netzwerklösung können bis zu 24 Häuser an das satellitengestützte Breitbandsystem Satspeed angeschlossen werden. Die Breitbandanbindung der Häuser erfolgt dabei über eine Richtfunkstrecke, hausintern kommt das Signal über das TV-Kabelnetz. Das Angebot ermöglicht bis zu 10 MBit/s im Download und bis zu 4 MBit/s im Upload.
Firmenchef Stephan Schott hebt die Vorteile der Lösung hervor: "Wir realisieren die Anbindung der Häuser ohne terrestrische Netzstrukturen Dritter und senken so den Projekt- und Koordinationsaufwand ganz erheblich".



Das könnte Sie auch interessieren