Mit Solarmodul 17.02.2021, 08:05 Uhr

Garmin stellt Outdoor-Smartwatch Enduro vor

Die Garmin Enduro wurde für Ausdauersportler entwickelt. Im GPS-Modus soll sie dank neuem Prozessor und Solarladelinse bis zu 80 Stunden durchhalten.
(Quelle: Garmin )
Gute Nachrichten für Outdoor-Sportler und Ultraläufer: Laut Garmin ist die neu vorgestellte Enduro quasi das Duracell-Häschen der Smartwatches. Durch die verbesserten Prozessoren und eine Solarladelinse halte die Enduro bis zu 80 Stunden im GPS-Modus durch, schreibt Garmin in einer Mitteilung. Im Smartwatch-Modus sollen es ganze 65 Tage sein.
Die Enduro wurde speziell für Ausdauersportler entwickelt und hat ein 1,4-Zoll-Display. Das neue atmungsaktive UltraFit-Nylonarmband besitzt einen Klettverschluss. Die Titanvariante ist mit 58 Gramm besonders leicht, die Edelstahl-Version wiegt 72 Gramm.
Neu ist Trail-Run VO2max: Dabei werden der Trail sowie Hitze- und Höhenakklimatisierung berücksichtigt. Ebenfalls neu ist die Ultra-Run-App, bei der ein Timer Verweildauer an Versorgungsstationen protokolliert. Die ClimbPro-Funktion wurde zudem mit Echtzeitinformationen zu aktuellen und bevorstehenden Anstiegen oder Downhill erweitert.
Die Enduro bietet diverse Navigations- und Konnektivitätsfunktionen wie Multi-Satellitenempfang via GPS, Glonass und Galileo; einen 3-Achsen-Kompass, ein Gyroskop sowie einen barometrischen Höhenmesser. Auch Smart Notifications und Garmin Pay sind verfügbar.
Ebenfalls an Bord sind eine automatische Unfallbenachrichtigung sowie Notfallhilfe (manuell), wenn die Outdoor-Smartwatch mit dem Smartphone gekoppelt ist. Die Garmin Enduro ist ab sofort verfügbar und kostet 799 Euro oder 899 Euro in der Titanvariante.



Das könnte Sie auch interessieren