Highspeed über(s) All 17.11.2016, 12:22 Uhr

Filiago: Internet via Satellit jetzt mit 30 Mbit/s

Der Anbieter von Internet via Satellit Filiago vermarktet in Kürze unter "Filiago 4.0" Tarife mit Bandbreiten von bis zu 30 Megabit pro Sekunde. Die Preise sollen auf dem Niveau vergleichbarer DSL-Angebote liegen.
Während viele Kabelkunden, beispielsweise im Netz von Unitymedia, bereits mit bis zu 400 Mbit/s online gehen können, gibt es immer noch etliche weiße Flecken auf der Breitbandlandkarte. Wer dort schnell ins Web will, muss auf LTE, oder Internet via Satellit zurückgreifen.
Der Anbieter Filiago hat nun den Start von "Filiago 4.0" bekanntgegeben und will darüber Tarife mit einer Download-Rate von bis zu 30 Mbit/s vermarkten. Die Preise sollen sich dabei auf dem Niveau vergleichbarer DSL-Angebote bewegen.
Allen Kunden gibt Filiago eine Best-Performance Garantie. Diese gewährt jedem Nutzer ein Sonderkündigungsrecht für den Fall, dass er während der Vertragslaufzeit einen Anschlussnachweis über einen kabelgebundenen Internetzugang mit gleicher oder höherer Download-Rate an seinem Standort vorlegt. Damit will der Satelliten-Anbieter auch diejenigen Kunden ansprechen, die in potenziellen Ausbaugebieten der Kabel- und DSL-Netzbetreiber wohnen.
„Wir wissen, dass Satelliteninternet einem Glasfaseranschluss in Bezug auf die Übertragungsgeschwindigkeit unterlegen ist. Aber Satelliteninternet kann den Menschen die Wartezeit auf einen solchen Anschluss überbrücken", gibt sich Utz Wilke, geschäftsführender Gesellschafter des Bad Segeberger Internetanbieters, realistisch. 
Reseller aufgepasst: Für die Vermarktung der neuen Angebote sucht Filiago ausdrücklich nach zusätzlichen Handelspartnern. Interessenten können sich hier informieren und anmelden.



Das könnte Sie auch interessieren