Coronavirus 16.03.2020, 11:45 Uhr

Microsoft sagt Entwicklerkonferenz Build ab

Microsoft hat seine Entwicklerkonferenz Build nun doch abgesagt. Geplant war diese für Mai in Seattle. Stattdessen soll es nun einen "Digital-Event" geben.
(Quelle: Paolo Bona / shutterstock.com )
Als nächste Tech-Firmen haben auch Microsoft und Snap ihre für Frühjahr geplanten Entwicklerkonferenzen wegen der Coronavirus-Risiken abgesagt. Die für den 19. bis 21. Mai geplante Microsoft Build in Seattle solle nun als ein "Digital-Event" stattfinden, teilte der Software-Konzern am Freitag mit. Seattle gehört zu den Gebieten in den USA, die aktuell besonders stark von der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus betroffen sind.
Snap will seinen für Anfang April in Los Angeles geplanten Partner Summit nun zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Die Firma hinter der populären Foto-App Snapchat hielt lange an dem Termin fest, weil die Veranstaltung einen eher kleineren Rahmen habe.
Bereits abgesagt wurden auch die für Mai angesetzten Konferenzen von Facebook und Google - und sollen durch Online-Übertragungen ersetzt werden. Auch Apple setzt für seine Worldwide Developers Conferenceauf ein neues Online-Format.
Für die Tech-Firmen sind die jährlichen Veranstaltungen, zu denen mehrere Tausend Software-Entwickler und Journalisten aus aller Welt anreisen, eine wichtige Plattform, um neue Produkte vorzustellen und Kontakt zu den Partnern zu halten.



Das könnte Sie auch interessieren