Die TK-Branche vor 10 Jahren 11.06.2013, 14:10 Uhr

Modisches aus München

Was bewegte vor 10 Jahren die TK-Branche? In regelmäßigen Abständen lässt Telecom Handel die größten Highlights und Aufreger noch einmal Revue passieren. Heute: "Modisches aus München".
Solide deutsche Technik und schickes Design – das war vor zehn Jahren kein Widerspruch, als Siemens Mobile mit dem SL55 eines der schönsten Handys aller Zeiten auf den Markt brachte. In der damals angesagten Form des Sliders war das Telefon gerade einmal 82 Millimeter hoch und brachte 79 Gramm auf die Waage – angesichts der Dimensionen heutiger Smartphones kaum vorstellbar.
Im Mini-Gehäuse brachten die Münchner Entwickler immerhin ein Farb-Display, eine IR-Schnittstelle und eine Freisprechfunktion unter. Auf Bluetooth und eine Kamera musste allerdings verzichtet werden.
Mit 509 Euro war das SL55 zu Beginn kein Schnäppchen, trotzdem verkaufte es sich gut. Siemens führte das Konzept mit den Nachfolgern SL65 und SL75 fort, die aber nicht mehr den Wow-Effekt des SL55 bieten konnten. Auch sollten sich die Entwickler danach nicht mehr so wagemutig zeigen, was wohl zum Niedergang der Marke im Handy-Bereich beigetragen hat.



Das könnte Sie auch interessieren