MotoPilot 05.07.2013, 10:39 Uhr

Biker-Navi von Blaupunkt

Der Navigationshersteller Baros bringt unter dem Markennamen Blaupunkt ein neues Navigationssystem für Motorradfahrer auf den Markt. Der Preis von 299 Euro liegt dabei unter dem vergleichbarer Konkurrenzprodukte.
Unter dem Markennamen Blaupunkt vermarktet der Hannoveraner Hersteller Baros ab sofort ein neues Navigationsgerät speziell für Motorradfahrer. Das Blaupunkt MotoPilot soll unter anderem mit dem im Vergleich zu anderen Biker-Navis günstigen Preis von 299 Euro Kunden anlocken.
Das Gehäuse ist schlag-, staub- und spritzwassergeschützt nach IPX7-Standard, am Lenker wird es mittels einer Halterung des renommierten Herstellers RAM Mount befestigt. Das Display hat eine Diagonale von 3,5 Zoll und erreicht eine Auflösung von 320 x 480 Pixel. Ein Dualcore-Prozessor soll schnelle Routenberechnung garantieren, auf dem 4 GB großen Speicher sind Karten von Gesamteuropa aufgespielt, der Hersteller verspricht lebenslange kostenlose Updates.
Bei der Routenplanung können Autobahnen, Bundesstraßen oder vorher bestimmte Streckenabschnitte individuell ausgeschlossen werden. Zusätzlich stehen die beiden definierten Profile "Anfahrt" und "Tour" zur Auswahl. Praktisch ist die Einbindung von Via-Punkten. Sobald diese ungefähr erreicht worden sind, springt die Navigation zum nächsten Punkt. Damit lassen sich theoretisch sehr einfach individuelle Strecken planen.
Die Fahranweisungen kommen mit Text-to-speech via Bleutooth zu einem optionalen Headset oder dem Com-System in kompatiblen Helmen.



Das könnte Sie auch interessieren