Smartphone-Oberklasse 02.10.2020, 10:02 Uhr

Oppo bringt die Reno4-Serie mit drei Modellen

Drei neue 5G-Smartphones kommen von Oppo: Die Reno4-Serie besteht neben dem Hauptmodell aus einer Pro-Version und der günstigeren Variante Reno4 Z.
(Quelle: Oppo )
Mit der Reno4-Serie greift Oppo auch in Deutschland in der gehobenen Preisklasse an. Die drei Smartphone-Modelle Reno4 5G, Reno4 Pro 5G und Reno 4Z 5G sind ab sofort bestellbar und am 15. Oktober erhältlich.
Das Reno4 mit 4.020 mAh und die Pro-Version mit 4.000 mAh Akku lassen sich mit der 65W-Technologie "Super VOOC 2.0" in rund 36 Minuten wieder voll aufladen. Sie verwenden den 5G-fähigen Snapdragon 765G als Chipsatz.
Das Pro bietet ein Amoled-Display mit 6,5 Zoll Diagonale und 90 Hz, im Basismodell hat es 6,4 Zoll und nur 60 Hz Bildwiederholrate. Bei beiden Geräten befindet sich der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Reno4, das 599 Euro kostet, gibt es 8 GB RAM und 128 GB für Daten, im Pro sind es für 799 Euro dann 12 und 256 GB.
Unterschiede zwischen den Versionen gibt es bei den rückwärtigen Dreifachkameras: Das Reno4 hat eine 48-Megapixel-Hauptlinse, einen 119-Grad-Weitwinkel und eine Monokamera. Im Pro gibt es eine 48-Megapixel-Hauptlinse mit optischer Bildstabilisierung, einen 120-Grad-Weitwinkel und ein Teleobjektiv für dreifachen optischen Zoom. Für Selfies kommt im Reno4 eine Doppelkamera in einem Oval im Frontdisplay mit 32 und 2 Megapixel-Tiefensensor zum Einsatz, das Pro hat nur eine Linse mit 32 Megapixeln.
Das mit 379 Euro deutlich günstigere Reno4 Z ist ebenfalls 5G-fähig und setzt dazu den Dimensity 800-Chipsatz von MediaTek ein. Weitere Features sind ein 6,5-Zoll-LCD-Display mit 120 Hz, 8 GB RAM, 128 GB Datenspeicher, ein Fingerabdrucksensor an der rechten Seite, eine 16-Megapixel-Doppelkamera für Selfies und eine rückwärtige Vierfachkamera mit einer 48-Megapixel-Hauptlinse sowie 119-Grad-Weitwinkel, Makro und Tiefensensor.



Das könnte Sie auch interessieren