Smartphone-Kameras 17.05.2021, 11:04 Uhr

Leica kooperiert mit Sharp

Bisher war Huawei der exklusive Partner von Leica im Bereich der Smartphone-Kameras, doch nun kündigt die deutsche Traditionsmarke eine Kooperation mit Sharp an.
(Quelle: Leica Camera )
Große Namen aus dem Kamerabereich wie Hasselblad, Zeiss und Leica sind für die Smartphone-Hersteller willkommene Kooperationspartner. Die deutsche Traditionsmarke Leica liefert seit einigen Jahren Technologie an Huawei. Doch nun hat Leica eine neue Kooperation mit Sharp angekündigt.
Beide haben bereits das Smartphone Sharp Aquos R6 "co-engineered with Leica" exklusiv für den japanischen Markt vorgestellt. Es hat einen großen 1-Zoll-Bildsensor und verwendet Objektiv-Technologie von Leica. In Deutschland wird das Gerät aber nicht erscheinen, da sich der Hersteller erst vor wenigen Monaten aus dem Smartphone-Geschäft in Europa zurückgezogen hat.
Bisher profitierten vor allem die Smartphones der Mate- und P-Serien von Huawei von Leica-Technologie, die damit zum Benchmark bei den Kameras wurden. Doch angesichts der Probleme von Huawei durch das US-Embargo kursieren inzwischen Gerüchte im Netz, dass das kommende P50 das letzte Modell sein wird, bei dem die Kooperation zum Tragen kommt. Es ist aber auch denkbar, dass die Kameramarke künftig mehrere Partner beliefert, so wie der Konkurrent Zeiss das inzwischen mit Nokia und Sony leistet.





Das könnte Sie auch interessieren