Smartphone 23.05.2019, 12:59 Uhr

Sharp-Flaggschiff Aquos R3 kommt nach Europa

Mit dem Aquos R3 bringt der japanische Hersteller Sharp ein neues Smartphone, das vor allem mit der neuen Displaytechnologie IGZO 5 überzeugen soll.
(Quelle: Sharp )
Sharp wagte im vergangenen Jahr ein Comeback auf dem deutschen Smartphone-Markt mit Modellen der Einsteiger- und Mittelklasse. Nun will der Hersteller sein Flaggschiff Aquos R3, das im japanischen Heimatmarkt jetzt startet, auch nach Deutschland bringen. Allerdings dauert es hierzulande noch bis Anfang August, auch einen Preis nannte man noch nicht.
Ein Highlight ist das 6,2-Zoll-Display mit der IGZO-5-Technologie, die auf einem Indium-Gallium-Zink-Oxid-Gemisch basiert. Damit soll das Display eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit und eine Bildwiederholrate von 120Hz erreichen. Außerdem verspricht Sharp eine QuadHD+-Auflösung mit 3120 x 1440 Pixeln und eine wirklichkeitsnahe Bildwiedergabe in HDR-Qualität auch bei Sonneneinstrahlung.
Die weitere Ausstattung umfasst den schnellen Snapdragon 855 Prozessor von Qualcomm, 6 GB RAM und 128 GB per MicroSD erweiterbaren Datenspeicher. Der 3.200-mAh-Akku kann per QI drahtlos geladen werden. Auf der Rückseite sitzt eine Doppelkamera mit einer Linse mit 12,2 Megapixel und einer Blende mit f/1.7 sowie eine 20,1-Megapixel-Weitwinkellinse für bis zu 125 Grad. Der Fingerabdrucksensor befindet sich in einer zweiten Notch im unteren Display-Bereich.



Das könnte Sie auch interessieren