Honeywell Evohome 06.10.2014, 14:06 Uhr

Heizen mit System

Das neue Evohome von Honeywell soll bis zu 30 Prozent Heizkosten einsparen. Die Steuerung der einzelnen Regler ist mit einem kompakten Controller oder per Smartphone-App möglich.
Von Honeywell kommt ein neues Heizungssystem, das ohne Eingriff in die Gebäudestruktur oder die bestehende Heizanlage installiert werden kann. Evohome soll bis zu 30 Prozent Energie einsparen und sich dank der sogenannten Smart-Zoning-Technologie individuell an die Räume einer Wohnung, eines Ein- oder eines Mehrfamilienhauses anpassen lassen. Das System lernt dabei laut Hersteller selbstständig, wie schnell sich einzelne Räume aufheizen und wieder abkühlen, und passt dann den vom Nutzer erstellten Heizplan dementsprechend an.
Die Bewohner können entweder direkt am Heizkörper oder über einen separaten Controller mit farbigem Touchscreen die Temperatur in einzelnen Räumen regeln. Alternativ ist das auch mit der kostenlosen Smartphone-­App oder einer Pebble-Smartwatch möglich. Diese übermittelt die Steuerbefehle dann an ein mit dem heimischen Router verbundenes Gateway, von wo aus sie wiederum an die einzelnen Heizelemente in der Wohnung oder im Haus gesendet werden.
Die App ist vor allem für die Steuerung von unterwegs konzipiert; so kann der Nutzer beispielsweise die Heizung manuell aktivieren, wenn er früher aus dem Büro nach Hause kommt.
Verschiedene Heizzonen
Bis zu zwölf einzelne Heizzonen lassen sich mit Evohome ansteuern, wobei in einem Raum auch mehrere Geräte zu einer Zone zusammengefasst werden können. Das System ist kompatibel mit Radiatorheizungen, Zonenregelungen, Kesselrückgriffen, Mischkreisregelungen und auch Fußbodenheizungen. An jedem gewünschten Heizelement wird ein entsprechender Thermostat angebracht, der dann von der Steuerzen­trale beziehungsweise über die App seine Anweisungen erhält.
Die Reichweite soll innerhalb von Gebäuden rund 30 Meter betragen, verspricht Honeywell. Während die Installation der Standard-Heizkörperthermostate auch vom Kunden selbst vorgenommen werden kann, rät Honeywell zum Beispiel bei Fußbodenheizungen zur Einrichtung durch einen Fachmann.
Im Evohome-Basis-Paket für 499  Euro sind der Controller samt Tischhalterung sowie vier Heizkörperregler HR92 enthalten. Weitere Elemente wie das Remote-Gateway RFG100 für den Fernzugriff (96,50 Euro) können einzeln dazugekauft werden.



Das könnte Sie auch interessieren