LED-Schalter 16.12.2019, 09:31 Uhr

Intelligente Lichtsteuerung: iotty Smart Switch

Der Hersteller iotty hat einen intelligenten Lichtschalter auf den Markt gebracht, der dank WLAN-Anbindung von unterwegs gesteuert werden kann und auch auf Alexa und Co. reagiert. Wir haben den Smart Switch getestet.
(Quelle: iotty)
Wer sein Zuhause smart machen möchte, entscheidet sich anfangs meist für einfache Plug&Play-Lösungen wie schaltbaren Steckdosen oder LEDs. Von Produkten, die eine Installation im Haus erfordern, lassen die meisten Nutzer ihre Finger, smarte Rollläden sind dann doch eher etwas für den Fachmann. Anders sieht es bei vernetzten Stromschaltern aus, die gegen die bestehenden Taster ausgetauscht werden. Der Hersteller iotty hat solche im Programm, wir haben sie installiert und getestet.
In der Packung des iotty Smart Switch finden sich neben der Basisplatte auch der Schalter samt Abdeckung in transparentem Acrylglas – erhältlich in Weiß, Schwarz, Grau, Hellbraun und Blau. Nachdem man den bisherigen Schalter aus der Wand entfern hat, lässt sich der iotty relativ einfach installieren – auch ohne größere handwerkliche Kenntnisse. Voraussetzung sind allerdings Schraublöcher in der Unterputzdose, denn im Lieferumfang ist kein Rahmen mit solchen enthalten. Man verbindet die Phase und Neutralleiter mit dem Schalter und einem oder beiden Eingängen, je nachdem, ob man den Einfach- oder den Zweifachschalter gekauft hat (die preislich bei 74,90 und 79,90 Euro liegen) - fertig. 
Über die App kann man den Schalter anschließend ansteuern und mit verschiedenen Funktionen belegen. So lässt sich eine Zeitschaltung programmieren, der Zugang erfolgt dabei über das WLAN im Schalter selbst, eine separate Basisstation ist nicht erforderlich. In der App kann man den Schalter dann auch von außerhalb des eigenen WLANs steuern, es ist zudem möglich, sich per Push-Message benachrichtigen zu lassen, wenn der Smart Switch betätigt wurde. Auch eine Aktivierung oder Deaktivierung über Location Bades Services ist möglich – so kann man zum Beispiel das Licht automatisch ausschalten, wenn man das Zuhause mit seinem Smartphone verlässt. So einfach die Programmierungen vorzunehmen sind – man kann sie leider nicht pausieren, dafür muss man sie komplett löschen. 
Gut funktioniert hat im Test die Integration in die Sprachassistenten wie Siri, Google Assistant und Alexa. Per Sprachbefehl lässt sich so einfach das Licht aktivieren oder deaktivieren, auch die Einbindung in ganze IFTTT-Szenarien ist möglich.  
Insgesamt hat iotty mit dem Smart Switch ein schönes Smart-Home-Gadget entwickelt, dass nicht nur mit praktischer Funktion sondern auch mit dem noblen Design und der stimmigen LED-Hintergrundbeleuchtung überzeugt. Der Preis ist allerdings vergleichsweise hoch und könnte manche Interessenten abschrecken. Wer fünf dieser Schalter in seinem Zuhause anbringen will, ist bereits bei rund 400 Euro. Doch dafür bekommt man auch eine gut ausgearbeitete App, hochwertige Materialien und umfangreiche Möglichkeiten der Einbindung in andere Systeme.



Das könnte Sie auch interessieren