Leserwahl 30.03.2020, 10:00 Uhr

Bester Handy-Hersteller des Jahres: Samsung schlägt wieder zurück

Nach dem Sieg im Vorjahr muss sich Huawei nun dem Konkurrenten Samsung
bei der Leserwahl zum besten Handy-Hersteller geschlagen geben. Auch auf den weiteren Plätzen gibt es einige Positionswechsel.
(Quelle: Arak Rattanawijittakorn/shutterstock )
Der Marktführer schlägt zurück: Nachdem Huawei im vergangenen Jahr erstmals von den Telecom Handel-­Lesern zum besten Handy-Hersteller gekrönt wurde, erobert Samsung nun den Titel zurück. Auch dahinter ist einige Bewegung, denn Apple verdrängt Sony vom dritten Platz und mit Xiaomi erreicht ein Newcomer auf dem deutschen Markt vielversprechende Ergebnisse.

Ohne zwei Pioniere

Die 620 teilnehmenden Fachhändler bewerteten in der großen Leserwahl die Leistungen der Hersteller mit Schulnoten in 18 Kategorien, eine mehr als im Vorjahr. Am Start waren 19 Anbieter, die über den deutschen Fachhandel Handys und Smartphones in signifikanten Stückzahlen verkaufen. Erstmals dabei war Xiaomi, dazu kam das Comeback von Sharp. Nicht mehr vertreten waren dagegen – aufgrund nur noch minimaler Marktbedeutung und ausbleibender neuer Produkte – die Smartphone-Pioniere BlackBerry und HTC.
Aufsteiger und Absteiger 2020
Quelle: Telecom Handel
In drei Smartphone-Preiskategorien sowie bei den Tablets haben die Händler wieder ihre beliebtesten Modelle gekürt. Noch im Vorjahr konnte Huawei drei der vier Kategorien gewinnen, diesmal gelingt das nur in der Oberklasse mit den P30-Modellen. In der Einsteiger- und Mittelklasse setzt sich dagegen Samsung mit dem Galaxy A20 beziehungsweise A50/51 an die Spitze. Die Tablet-Wertung geht dagegen fast schon gewohnheitsgemäß an Apple mit gleich zwei iPad-Modellen auf den Top-Plätzen.
Für den Vorjahressieger Huawei sind die Zeiten schwierig geworden, aus den Urteilen der Händler geht hervor, dass die Google-Problematik einen negativen Einfluss auf die Bewertung der Produkte hat. Allerdings ist dieser nicht allzu groß, denn die meisten Händler stehen nach wie vor zu den Chinesen, die viel für den Fachhandel getan haben. Entsprechend gewinnen sie auch in der Leserwahl immerhin noch sieben der 18 Wertungen.
Dass Samsung vorbeiziehen kann, liegt aber nicht nur an den Problemen von Hua­wei, sondern vor allem an einer seit Jahren soliden Leistung und einer breiten Präsenz im Fachhandel. Zudem gehen mit acht Wertungen die meisten Einzelsiege an die Koreaner. Was die Modelle betrifft, ist vor allem die A-Serie sehr beliebt im Handel, mit den teureren S- und Note-Modellen fällt Samsung aber hinter Huawei und Apple zurück. Die Falt-Smartphones von Samsung werden bei den besten Oberklasse-Geräten noch kaum genannt, was wohl auch daran liegt, dass die meisten Fachhändler bislang vom Vertrieb ausgenommen sind, was von einigen auch in den offenen Fragen kritisiert wird.

Neuer Verfolger

Die Prioritäten des Fachhandels
Quelle: Telecom Handel
Auf dem dritten Platz kommt Apple ins Ziel und gewinnt drei Einzelwertungen. Wie in den Vorjahren polarisiert die Marke wie keine andere, es gibt wieder viel Lob für die Geräte, deren Qualität und die Preisstabilität – aber auch deutliche Kritik dafür, dass weiter kaum etwas getan wird, um den Handel beim Abverkauf und beim Service zu unterstützen.
Überholen konnte Apple dieses Jahr ­Sony – noch vor drei Jahren gewannen die Japaner die Leserwahl, doch seitdem wurden die Ergebnisse immer schlechter. Dabei zeigt der vierte Platz nach einem sehr schwierigen Jahr mit einer umfassenden Umstrukturierung im Konzern immerhin, dass der Fachhandel nach wie vor ­einiges Vertrauen in die Marke hat. Sony schafft zwar keinen Einzelsieg mehr, landet aber zumindest in acht Wertungen unter den drei Besten.
Doch die Konkurrenz ist stark, und es kommen ständig neue Player. Während Honor im Wirbel um die Mutter Huawei etwas an Boden verloren hat und vom fünften auf den sechsten Platz zurückfällt, kann der Newcomer auf dem deutschen Markt, Xiaomi, auf Anhieb Platz fünf bei der Leserwahl erobern. Auch einige Einzelmodelle platzieren sich schon in den Bestenlisten. Der zweite Platz beim Preis-Leistungs-Verhältnis zeigt, dass die Stärken von Xiaomi bei günstigen, aber gut ausgestatteten Smartphones liegen und das auch schon im Markt wahrgenommen wird. Wenn die Chinesen nun auch ihre Maßnahmen für den Handel nachhaltig ausbauen, haben sie viel Potenzial.

Breites Mittelfeld

Im Mittelfeld hat, hinter Nokia auf Platz sieben, Motorola mit einer leicht verbesserten Note den Konkurrenten LG überholt. Deutlich nach vorne mit der stärksten Verbesserung der Note ging es für Gigaset mit einem Sprung von Platz 15 auf die zehnte Position, was zeigt, dass die deutsche Traditionsmarke nun auch im Smartphone-Segment besser wahrgenommen wird.
Die jeweils drei besten Hersteller in den 18 Einzelkategorien (Teil 1)
Quelle: Telecom Handel
Den Dreikampf der Spezialisten für Senioren-Smartphones entscheidet dieses Jahr Emporia für sich, während der Konkurrent Doro deutlich zurückfällt. Dazwischen platziert sich Beafon. In einzelnen Wertungen lassen die Anbieter in diesem Segment wieder aufhorchen: So wird wie im Vorjahr Emporia Dritter bei der Preispolitik und Beafon bei den Margen. Schwächen gibt es vor allem bei der Bewertung der Ausstattung und der Technik der Geräte, was angesichts der „Low Tech“-Ansprüche der Zielgruppe aber auch nicht wirklich verwundert. Wieder dabei bei einer Leserwahl ist nach einer mehrjährigen Pause mit Smartphones auf dem deutschen Markt Sharp. Das Ergebnis der Japaner ist mit dem 16. Platz nicht allzu gut, doch angesichts der noch anhaltenden Aufbauphase auch im Fachhandel und einer zumindest vielen noch bekannten Marke gibt es einiges Potenzial für die Zukunft.
Die jeweils drei besten Hersteller in den 18 Einzelkategorien (Teil 3)
Quelle: Telecom Handel
 
Die jeweils drei besten Hersteller in den 18 Einzelkategorien (Teil 2)
Quelle: Telecom Handel
Am Ende des Feldes kann sich dieses Jahr Wiko deutlich verbessern und gibt die „rote Laterne“ an ZTE ab. Auch der nun Vorletzte, Alcatel, kann überholt werden, da die Wiko-Geräte vor allem bei der Qualität nicht mehr so schlecht bewertet werden wie noch in den Vorjahren. Die größte Fehleranfälligkeit wird nun den Produkten von Alcatel bescheinigt, auch ZTE hat hier offenbar große Defizite.

Statement des Siegers Samsung

Olaf May, Vice President IT & Mobile Communication Samsung Electronics
Quelle: Samsung
„Die Auszeichnung zeigt, dass wir mit unserer Vertriebsstrategie den richtigen Weg verfolgen. Unser Produktangebot, die Preisgestaltung und unser Service überzeugten die Mehrheit der Händler. Wir sind stolz, dass wir den ersten Platz zurückgewinnen konnten, denn die Meinung unserer Kollegen im Fachhandel ist uns extrem wichtig. Herzlichen Dank an alle Leser, die sich bei der Wahl für Samsung entschieden haben! Ich wünsche Ihnen persönlich alles Gute und hoffe, dass wir Hand in Hand schnell wieder zur Normalität zurückfinden können. Bleiben Sie gesund!“

Report

Die ausführliche Auswertung der ­Leserwahl mit den Einzelnoten in ­allen Kate­go­rien für alle Hersteller findet sich im neuen ­Report von ­Telecom Handel grafisch und textlich aufbereitet auf über 50 Seiten. Sie können diesen Report online bestellen.



Das könnte Sie auch interessieren