Geschäftsauflösung 13.07.2015, 11:40 Uhr

Smartphone-Hersteller Geeksphone macht Schluss

Der harte Konkurrenzkampf auf dem Smartphone-Markt fordert ein neues Opfer: Der spanische Hersteller Geeksphone gibt nach sechs Jahren seine Geschäftstätigkeit auf.
Stop-Schild
(Quelle: mhp - Fotolia.com )
Geeksphone, ein Smartphone-Hersteller, der sich auf die Entwicklung von Geräten mit den Betriebssystemen Android und Firefox OS spezialisiert hat, streicht die Segel: Nach sechs Jahren wird sich das Unternehmen aus dem Smartphone-Markt zurückziehen; die Firma selbst löst sich auf.
Allerdings gibt es bereits neue Pläne: Wie es in der offiziellen Pressemitteilung hieß, hätten Geeksphone-Gründer Rodrigo Silva-Ramos und Angel Sánchez Díaz mit geeks!me schon ein neues Projekt am Start. Dieses Mal liegt der Schwerpunkt allerdings auf der Herstellung von Smart Wearables - ein erstes Fitness-Armband soll bereits in den kommenden Monaten gezeigt werden.
Geeksphone selbst ist indes Geschichte; neue Smartphones wird es keine mehr geben. Immerhin soll der technische Support bis auf Weiteres aufrecht erhalten werden. Zudem möchte das Unternehmen sämtliche Informationen zu den Produkten und der Software-Entwicklung der Nutzer-Community zur Verfügung stellen.



Das könnte Sie auch interessieren