Newcomer 23.10.2020, 16:38 Uhr

Vivo startet mit Smartphones in Deutschland

Der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo gibt seinen Marktstart in Europa bekannt. Zunächst gibt es drei Smartphones, der Fachhandel soll aber erst nächstes Jahr bedient werden.
Das Vivo X51 5G
(Quelle: Vivo )
Nach Xiaomi, Oppo und Realme wagt sich mit Vivo ein weiterer Anbieter aus China nach Europa. Der offizielle Startschuss erfolgte jetzt für sechs Länder, darunter auch Deutschland. Eigentlich sollte das Debüt schon im Frühjahr zum MWC verkündet werden, doch Corona verhinderte dies.
Vivo ist kein kleiner Anbieter, denn das Unternehmen ist bereits in China sowie Indien der zweitgrößte Hersteller und kommt weltweit nach eigenen Angaben auf neun Prozent Marktanteil. Vivo hat eine Entwicklung in neun Forschungszentren mit 10.000 Mitarbeitern, eine Produktion in fünf eigenen Werken und setzt bei der Vermarktung auf Kompetenz in den lokalen Märkten gesetzt. Dass Vivo mit seinem Schritt nach Europa große Ambitionen hat, zeigt das Sponsoring als Smartphone-Partner bei den nächsten beiden Fußball-Europameisterschaften, die 2021 und 2024 stattfinden werden.
Deutschland spielt eine zentrale Rolle für Vivo, die Europa-Zentrale ist mit 70 Mitarbeitern in Düsseldorf angesiedelt. Der Start erfolgt hierzulande aber noch nicht mit voller Kraft, zu Beginn werden die Smartphones­ nur über Media-Saturn und Sparhandy angeboten, erst 2021 soll dann auch ein Distributor benannt werden und der Schritt in den Fachhandel erfolgen. Als Partner für den After-Sales-Service wurde bereits ein Vertrag mit der Komsa-Tochter w-support.com geschlossen.


Das könnte Sie auch interessieren