Hoher Bekanntheitsgrad 02.07.2018, 14:27 Uhr

Virtual Reality: Großes Potenzial, aber noch kaum verbreitet

Laut einer Studie des Bitkom haben 90 Prozent der Deutschen schon einmal von Virtual Reality gehört, aber nur jeder Sechste hat es schon einmal ausprobiert. 
(Quelle: Dzmitry Held, Shutterstock)
Das Potenzial ist enorm, allerdings lassen sich die Konsumenten beim Thema Virtual Reality noch bitten. Zwar haben neun von zehn Deutschen schon einmal von VR gehört, tatsächlich ausprobiert haben es aber bislang nur 16 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Bitkom Research unter 1.007 Personen ab 14 Jahren. 
8 Prozent besitzen demnach bereits eine eigene VR-Brille, im Vorjahr waren es nur 6 Prozent. 17 Prozent können es sich zumindest vorstellen, einmal VR zu nutzen, 22 Prozent können es sich noch nicht vorstellen und ein Drittel (34 Prozent) schließt die Nutzung für sich grundsätzlich aus. 
Die Nutzer von Virtual Reality haben damit in erster Linie Computer- und Videospiele gespielt (72 Prozent), hier dürfte auch Sonys Playstation VR einen großen Anteil haben. 43 Prozent haben virtuell Reiseziele erkundet oder Filme angeschaut (38 Prozent). Jeder Vierte hat in virtuellen Räumen seine Wohnungs- und Häuserplanung visualisiert (26 Prozent) und jeder Sechste hat eine VR-Brille beim Sport genutzt (17 Prozent). 
„Virtual Reality ist für viele noch eine abstrakte Technologie, denn es fehlen oft Orte und Gelegenheiten, wo man die Technologie erleben kann“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.



Das könnte Sie auch interessieren