Pin-Safe 18.04.2019, 09:48 Uhr

Sicherer Offline-Speicher für Smartphone-Nutzer

Auf einer NFC-fähigen Karte von Pin-Safe können Anwender Pincodes oder Passwörter sichern und bei Bedarf abgesichert auf dem Display ihres Smartphones anzeigen lassen.
(Quelle: Telecom Handel )
Viele Anwender sind heute mit der Vielzahl von Passwörtern, Zahlencodes und Logins, die sie im Alltag brauchen, überfordert. Statt diese wichtigen Informationen womöglich unsicher auf Zetteln oder in leicht zugänglichen Bereichen auf dem Smartphone abzulegen, bietet der deutsche Anbieter Pin-Safe nun eine Alternative.
Das Accessoire im Format einer Bankkarte hat einen Speicherchip, der über die Nahfunktechnologie NFC verschlüsselt mit dem Smartphone kommuniziert. Darauf gespeicherte Passwörter werden mit einer vom Anwender erstellten PIN abgerufen, was aber nur funktioniert, so lange sich die Karte für den NFC-Kontakt unter dem gekoppelten Smartphone befindet. Dieses wir bei der Einrichtung der Karte per IMEI-Nummer festgelegt.
Die Verwaltung der bis zu 50 Codes, die ausschließlich auf der Karte gespeichert sind, erfolgt über eine Android-App, frühestens im Juli soll noch eine Lösung für iOS folgen. Einzige Voraussetzung zur Nutzung ist ein NFC-Chip im Smartphone.
Nach Angaben des Anbieters ist Pin-Safe der derzeit einzige Offline-Datenspeicher, der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zertifiziert ist.
Die Pin-Safe-Karte kostet 19,90 Euro, interessierte Fachhändler erhalten über www.pin-safe.com mehr Informationen und können den Anbieter kontaktieren. 



Das könnte Sie auch interessieren