03.07.2014, 14:18 Uhr

ComTeam trennt sich von Betobia und arbeitet mit Herweck zusammen

Der Systemhausverbund der ElectronicPartner-Gruppe hat sich von der Software-Plattform Betobia getrennt, die künftig als eigenständiges Unternehmen agiert. Außerdem haben die ComTeam-Mitglieder ab sofort Zugriff auf das Portfolio und die Services von Herweck.
(Quelle: © Robert Kneschke - Fotolia.com)
ComTeam und Betobia gehen künftig getrennte Wege: Die im Frühjahr 2013 unter dem Dach der ComTeam Portal GmbH gegründete Software-Plattform wird künftig als eigenständiges Unternehmen am Markt agieren, Geschäftsführer bleibt Malte Schiphorst.
Grund für die Ablösung sei, dass das stark spezialisierte Angebot von Betobia sich nicht mit dem Fachhandelsfokus der ElectronicPartner-Gruppe, zu der auch ComTeam gehört, decke. Dennoch wollen beide Unternehmen auch künftig miteinander kooperieren, um ?Synergieeffekte zu nutzen?. Auf der Online-Plattform von Betobia können Software-Entwickler ihre Lösungen für den B2B-Bereich anbieten; das Angebot umfasst derzeit etwa 1.000 Software-Angebote.
Die ComTeam Portal GmbH wiederum bleibt als ?Projektgesellschaft? in der Hand von ElectronicPartner, werde allerdings ?zurzeit nicht operativ genutzt?, wie das Unternehmen auf Nachfrage von Telecom Handel bekannt gab.
Unterdessen haben Mitglieder von ComTeam ab sofort Zugriff auf die Services und das Portfolio von Herweck, schwerpunktmäßig in den Bereichen UCC sowie CTI. Zu den unterstützenden Maßnahmen für Systemhäuser zählen unter anderem die Hilfe bei der Projektierung von UCC-Systemen, bei der Angebotserstellung, bei der Abwicklung von Projektpreisanfragen. Weiterhin können sich die Händler bei der Komponentenauswahl beraten lassen und Schulungen oder Customizing-Optionen in Anspruch nehmen.
Mithilfe einer Schnittstelle ist das Herweck-Sortiment nun auch im Online-Bestellsystem Trader?s Guide verfügbar; für die Zukunft sind Exklusiv-Angebote mit ausgewählten Herstellern in Planung.
?Durch die Kooperation können wir den ComTeam-Systemhäusern einfach und bequem Zugang zu einem vielfältigen Leistungs- und Produktspektrum ermöglichen?, kommentiert ComTeam-Geschäftsführer Sven Glatter die neue Zusammenarbeit.
Bei Fragen dazu können sich ComTeam-Partner an Benjamin Kaisner, Key Account Manager bei Herweck, wenden. Er ist telefonisch unter der Nummer (06849) 9009-173 erreichbar. Weitere Ansprechpartner aus dem Herweck-Team sind Markus Müller (Durchwahl -127), Sandra Hahn (Durchwahl -121) oder Gloria Hanauer (Durchwahl -169).
Hintergrund: ComTeam hatte bereits zur CeBIT 2013 bekannt gegeben, das Angebot für Systemhäuser mit TK-Schwerpunkt deutlich ausbauen zu wollen. Herweck wiederum hat sich im Frühjahr dieses Jahres im B2B-Segment neu aufgestellt und angekündigt, den Bereich forcieren zu wollen. Ein Schritt in diese Richtung ist die Anfang Juni 2014 geschlossene Kooperation mit der Synaxon-Gruppe.



Das könnte Sie auch interessieren