Komsa 29.07.2008, 14:00 Uhr

Jetzt wieder Philips DECT-Telefone im Programm

Nach einer längeren Pause hat Komsa wieder die DECT-Telefone von Philips ins Portfolio aufgenommen
Ab sofort vermarktet Komsa wieder die DECT-Telefone von Philips. Die Hartmannsdorfer hatten im Sommer 2004 die Kooperation mit den Niederländern eingestellt, wegen zu geringer Nachfrage der Händler. Dies hat sich offensichtlich nun geändert, auf Wunsch der Reseller hat Komsa eine Auswahl von sieben DECT-Telefonen wieder ins Programm aufgenommen. Dazu gehören unter anderem das CD150, das CD155 mit digitalem Anrufbeantworter sowie das ID 9371, das preisgekrönte Design-DECT-Telefon von Philips. Zum Start der erneuten Kooperation hat Komsa einige Eröffnungsangebote für die Telefone im Programm.


Das könnte Sie auch interessieren