20.08.2013, 16:07 Uhr

Talk-Point nimmt mobilen Router von Yota Devices ins Programm

Neu im Portfolio von Talk-Point ist der mobile Router Ruby des russischen Herstellers Yota Devices. Das Gerät kann bis zu zwei Netzwerke simultan aufbauen.
Der Eilenburger Distributor Talk-Point erweitert sein Portfolio um einen neuen mobilen Router. Ruby - so der Name des Geräts - wird vom russischen Hersteller Yota Devices produziert und bringt bis zu 10 mobile Endgeräte via WLAN 802.11b/g/n oder USB-Anschluss mit einer Geschwindgkeit von bis zu 100 MBit/s ins Internet. Dabei ist der Router in der Lage, zwei Netzwerke simultan aufzubauen: ein öffentliches und eines, das durch ein Passwort geschützt werden kann.
Ruby unterstützt LTE sowie HSPA und kann Angaben von Talk-Point zufolge ohne Softwareinstallation in Betrieb genommen werden. Geladen wird der Router über einen USB-Port oder mittels Micro-USB-Kabel. Der 2100mAh-Akku soll genug Energie für eine Standby-Zeit von bis zu 60 Stunden Standby zur Verfügung stellen.  
Ruby kann ab Oktober über Talk-Point bezogen werden. Den Preis nennt der Distributor auf Anfrage.



Das könnte Sie auch interessieren