Schulungszentrum 26.11.2014, 13:25 Uhr

Michael Telecom setzt auf Smart Home

Michael Telecom hat sein Schulungszentrum komplett als Smart Home umgerüstet. Händler können direkt am Objekt die Programmierung von Szenarien üben.
(Quelle: macrovector - istockphoto )
Magnus Michael meint es ernst mit dem Thema Smart Home. Auf der diesjährigen Roadshow besuchte der COO des Distributors Michael Telecom rund 500 Händler an 40 Locations und zeigte, welche Chancen der Handel mit der Vermarktung von Lösungen rund ums vernetzte Wohnen hat.
Während die Road­show aber eher als Appetitanreger dienen soll, geht es im hauseigenen Schulungszentrum des Distributors in Ostercappeln schon deutlich mehr in die Tiefe. Bei den regelmäßig im kleinen Rahmen stattfindenden Trainings soll zunächst das Grundverständnis für die einzelnen Elemente im Smart Home erlernt werden. Neben dem Frontalunterricht mit PowerPoint-Präsentationen und Handouts sollen die Händler vor allem direkt an Gateways üben, bestimmte Ereignisfolgen für Smart Homes festzulegen.
Neben der Theorie und den Übungen im Schulungsraum können die Händler aber auch live erleben, wie die Installation beim Kunden vor Ort aussehen sollte – Michael Telecom hat das gesamte Schulungszentrum als Smart Home aufgerüstet. Fast alle Schalter, Lichtquellen und Steckdosen sind miteinander vernetzt und können über den Z-Wave-Standard mit­einander kommunizieren.



Das könnte Sie auch interessieren