Zubehör 03.05.2019, 10:42 Uhr

EET Europarts verlegt deutschen Hauptsitz

Der ITK-Zubehör-Distributor EET Europarts zieht von Hilden nach Langenfeld um und eröffnet eine neue Niederlassung in Hanau. Der Vertrieb des Unternehmens wird aufgestockt.
Der neue Hauptsitz von EET Europarts in Langenfeld
(Quelle: EET Europarts )
Neue Büroflächen und ein moderner Showroom: Mit der Eröffnung eines neuen deutschen Hauptsitzes im rheinischen Langenfeld unterstreicht der Zubehöranbieter EET Europarts seine Expansionsstrategie. "Wir haben uns für das Jahr 2019 ambitionierte Wachstumsziele gesetzt“, sagt Ingo Marten, Managing Director Deutschland der EET Europarts. Am neuen Standort habe man nun die Möglichkeit, das Unternehmen personell weiterzuentwickeln und die Beziehung zu Kunden und Partnern zu intensivieren.
Ingo Marten, Managing Director EET Europarts Deutschland, mit den drei neuen Sales Managern Christian Kieromin, Isabel Steil und Ercan Karaku (v.l.n.r.)
Quelle: EET Europarts
Sowohl am neuen Hauptsitz, als auch am neuen Zweitsitz im hessischen Hanau wurden die Sales-Mannschaft bereits durch weitere Mitarbeiter gestärkt. Dies betrifft vor allem die aktuellen Fokusbranchen von EET wie Security, Surveillance oder Professional AV. „In den kommenden Monaten und Jahren werden wir unsere Reichweite weiter erhöhen“, sagt Marten. Insbesondere in den Bereichen Pro AV und Surveillance sei der Aufbau zusätzlicher personeller Ressourcen geplant.






Das könnte Sie auch interessieren