Bilanz 15.06.2018, 14:11 Uhr

Trotz Besucherrückgang: Cebit-Messeleitung zieht positives Fazit

Die Messeleitung bezeichnet die Cebit als gelungen: Mehr als 2.800 beteiligte Unternehmen, mehr als 600 Sprecher - und 120.000 Besucher waren auf dem Messegelände. Das sind allerdings deutlich weniger Interessierte als im Vorjahr.
d!campus auf der Cebit
(Quelle: Cebit )
Am letzten Tag der Cebit zog die Messeleitung eine positive Bilanz für das neue Konzept: „Wir wurden für unseren Mut und für unsere Entschlossenheit belohnt“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. Alle gesteckten Ziele seien erreicht worden, betont er weiter.
Die wichtigsten Kennzahlen: Mehr als 2.800 Unternehmen beteiligten sich an der Messe, mehr als 600 Sprecher gab es auf zehn Bühnen, mehr als 30.000 Zuschauer verfolgten die Keynotes und Diskussionen und die Livestreamings wurden von mehr als 400.000 Besuchern genutzt. Allerdings kamen nur 120.000 Besucher auf das Messegelände – und damit noch einmal deutlich weniger als 2017 mit 200.000 Besuchern.
Frese betonte einmal mehr, dass die alte und die neue Cebit nicht miteinander zu vergleichen seien. Das neue Format schaffe mit frischem Wind eine neue Aufbruchstimmung: „Wir stellen fest, dass Geschäftskontakte in lockerer Atmosphäre besser entstehen können. Das wichtigste Ziel ist erreicht: Unsere Kunden sind sehr zufrieden“, betont er.
Und er gibt den Termin für die nächste Cebit bekannt: diese soll vom 24. bis 28. Juni 2019 stattfinden.



Das könnte Sie auch interessieren