Collaboration 14.04.2020, 11:40 Uhr

So möchte Cisco seine Partner in der Corona-Krise unterstützten

Die Nutzung von Ciscos Collaboration-Tool Webex ist in den vergangenen Wochen sprunghaft angestiegen, auch dank einer kostenlosen 90-Tage-Testversion. Partnern bietet sich damit die Chance auf Neugeschäft.
Jutta Gräfensteiner
(Quelle: Cisco )
Seit Wochen schon arbeiten viele Mitarbeiter im Homeoffice, damit steigt auch die Nutzung von Collaboration-Tools rasant an. Zu den Anbietern in diesem Bereich gehört auch Cisco mit Webex, wie viele Wettbewerber bietet der Hersteller die Lösung aktuell in einer kostenlosen Test-Version für 90 Tage an. Jutta Gräfensteiner, Director Channel und Partner-Management bei Cisco Deutschland, sieht darin aber auch eine große Chance für die Reseller. 
Seit Beginn der Corona-Krise in Deutschland habe Cisco rund 2.400 neue Kundenteststellungen gemeinsam mit Partnern realisiert. Überwiegend handelt es sich dabei im Moment um Schulen, öffentliche Einrichtungen oder der Healthcare-Sektor. „Viele Kunden fangen noch vor dem Ende der Teststellung an, Lizenzen zu kaufen“, berichtet Gräfensteiner. Und weiter: „Im Monatsvergleich von Februar auf März für Deutschland haben wir die Meetinganzahl auf unserer Webex-Plattform verdoppelt und die Teilnehmerzahl vervierfacht."
Dass dieser Trend allerdings anhält, daran gibt es Zweifel. Oliver Tuszik, SVP Global Partner Organization bei Cisco, geht davon aus, dass sich die Nachfrage in den kommenden Monaten reduzieren wird. Gleichwohl werde es noch einige Zeit dauern, bis die Einschränkungen im Kontakt vollständig aufgehoben werden. Entscheidend sei deshalb, wie gut Reseller ihre Kunden über Managed Services betreuen. Denn wer schon jetzt diese Leistungen anbietet, kann seine Kunden auch vom Homeoffice aus betreuen und muss nicht vor Ort sein – was derzeit schwierig ist.
Cisco unterstützt seine Reseller in dieser Zeit sowohl bei der Realisierung von Kundenprojekten, als auch bei Rezertifizierungen. Der Hersteller hat beispielsweise die Fristen für diese um ein Jahr verlängert, auch bei individuellen Spezialisierungen einzelnen Mitarbeiter der Reseller gibt es laut Hersteller eine Laufzeitverlängerung.




Das könnte Sie auch interessieren