Digitalisierung 22.10.2020, 14:03 Uhr

Samsung und die Telekom kooperieren für hybriden Unterricht

Bereits im Frühjahr hat Samsung ein Paket für die Digitalisierung von Schulen vorgestellt, nun kooperiert der Hersteller mit der Telekom als exklusivem Netzpartner.
(Quelle: MNStudio shutterstock )
Samsung Electronics und die Deutsche Telekom haben ein Lösungspaket für hybriden Unterricht geschnürt: Samsung "Neues Lernen" umfasst Hard- und Software. Dabei wird die Konnektivität bei Bedarf über die Telekom als exklusiver Netz-Partner sichergestellt. Das Lösungspaket ermöglicht laut den beiden Partnern sowohl Präsenz- als auch Fernunterricht („Hybrid Schooling“) in einer Anwendung.
Zudem ist die Telekom zertifizierter Vertriebspartner von Samsung für das Projekt Neues Lernen. Das Angebot richtet sich an Schulträger und Bildungseinrichtungen. Schülerinnen und Schüler erhalten damit mobilen Zugriff auf digitale Lerninhalte, sie können aber auch ihre Hausaufgaben versenden und an Video-Konferenzen teilnehmen.
Zur Hardware gehören unter anderem Geräte wie das Samsung Galaxy Tab S6 Lite mit S Pen und das Flip2 mit Webex on Flip. Für Geräte-Sicherheit sorgt das Enterprise Mobility Management (EMM) Samsung Knox. Abgerundet wird das Angebot mit speziellen Tarifen für die Schulträger und Bildungseinrichtungen der Telekom.
Zum Hintergrund: Samsung hatte bereits im Frühjahr ein Paket für die Digitalisierung von Schulen vorgestellt. Darin enthalten ist ein Bundle aus Tablet, Lern-Software für Schüler und Trainings für Lehrkräfte.



Das könnte Sie auch interessieren