Genossenschaft 05.07.2019, 09:57 Uhr

Kiwiko will expandieren

Das ITK-Expertennetzwerk Kiwiko möchte neue Partner – auch aus der Start-up-Szene - für sich gewinnen und baut die Services für seine Mitglieder weiter aus. Mehr Unterstützung gibt es künftig unter anderem im Vertrieb.
(Quelle: optimarc shutterstock)
Vor drei Jahren wurde die Kiwiko eG gegründet – eine Kooperation von ITK-Systemhäusern, die sich gegenseitig in Projekten unterstützen. Ende Juni trafen sich die Mitglieder nun zur jährlichen Generalversammlung und legten dabei die Strategie für die kommenden drei Jahre fest.
Ein zentrales Element ist dabei der Ausbau der Mitgliederzahl: Kiwoko möchte einerseits neue Partner – auch aus der Startup-Szene - für sich gewinnen, um die Expertise des Netzwerkes zu erweitern. Aber auch klassische ITK-Dienstleister sind bei Kiwiko willkommen. „Um Projekte schneller umsetzen zu können, soll das stetig wachsende Auftragsvolumen so effektiver unter den Partner verteilt werden“, erklärt Matthias Jablonski, Vorstand von Kiwiko.
Er möchte zudem auch regionale Lücken mit passenden Partnern schließen – vor allem in den Bereichen, in denen ein Vor-Ort-Einsatz des Dienstleisters nötig ist. „Wir werden wir es neuen Partnern einfacher machen Kiwiko-Partner zu werden, ohne aber die qualitativen und persönlichen Anforderungen für eine Partnerschaft zu reduzieren“, so Jablonski weiter.
Neben diesen strukturellen Veränderungen wird das Netzwerk auch seine Services für die Mitglieder ausbauen. Mit einem neuen Internetauftritt möchte die Kiwiko mehr Interessenten auf seine Plattform bringen und damit mehr Kundenanfragen an seine Mitglieder weiterleiten. Neben der ITK-Betreuung bietet die Genossenschaft auch Consulting zur Digitalisierung, IT-Sicherheit und Datenschutz an. Dies soll künftig stärker in den Vordergrund gestellt werden. Darüber hinaus möchte Kiwiko durch Content-Marketing mehr Aufmerksamkeit im Web gewinnen. Auch die Partner sollen dabei unterstützt werden, ihre Reichweite zu verbessern.



Das könnte Sie auch interessieren