30.06.2010, 09:55 Uhr

HP und Avaya unterzeichnen Vertrag für Unified Communications

Im Rahmen der Kooperation kombiniert HP Elemente aus dem Avaya-Portfolio mit den eigenen Services für Unified Communications und Collaboration.
Avaya und HP bündeln ihre Kräfte: Konkret möchte HP Elemente aus dem Avaya-Portfolio mit eigenen Services für Unified Communications und Collaboration (UC&C) kombinieren. Avaya bringt dabei Lösungen für Unified Communications und Contact Center in die Partnerschaft ein.
Dazu gehören Avaya Aura, Contact Center, Client-Anwendungen und Endpunkte sowie die Architektur von Avaya Aura. HP wiederum soll für die Planung, das Design, die Installation, Betrieb und Schulung beim Kunden verantwortlich sein - und auch für den Vertrieb der gemeinsamen Lösungen. Diese Kooperation ist für drei Jahre ausgelegt.
Indes arbeiten Avaya und HP schon seit geraumer Zeit zusammen. So ist Avaya Partner des im April gegründeten Programms HP AllianceOne, HP wiederum vertreibt als Platin- oder Gold-zertifizierter Partner von Avaya weltweit UC&C-Lösungen und ist seinerseits Platin-Mitglied im Entwicklungsprogramm Avaya DevConnect.



Das könnte Sie auch interessieren