Tiptel 14.10.2009, 11:15 Uhr

Neue IP-Telefone für das B2B-Segment

Unter dem Motto "Wirtschaftlich - Flexibel - Hochwertig" präsentiert Tiptel eine neue Familie von IP-Telefonen. Das Angebot richtet sich an Systemintegratoren, Provider und IP-Centrex-Anbieter.
Der TK-Anlagenhersteller Tiptel bringt eine neue Serie von IP-Telefonen auf den Markt: Die drei Lösungen Tiptel IP 280, 284 sowie 286 richten sich laut Hersteller vor allem an Systemintegratoren, Provider sowie IP-Centrex-Anbieter. Mit Letzteren befindet sich das Unternehmen derzeit laut Tiptel-Chef Jürgen Taplick in Verhandlungen, im Gespräch mit Telecom Handel berichtete er außerdem, er erwarte zeitnah erste Vertragsunterzeichnungen.
Die Modelle unterstützen bis zu 16 SIP-Acoounts (IP 286), HD Voice (HD Codec, HD Lautsprecher, HD Hörer), Vollgrafik LDC 320 x 160 (Tiptel IP 286), 2 x LAN sowie einen Headset-Anschluss. Zudem sind in die Modelle XML-Telefonbücher integriert, und sie unterstützen das sogenannte auto-provisioning, können also durch eine entsprechende Programmierung einfach vom Anwender an eine Anlage angeschlossen werden. Als skalierbare Lösung ist die Erweiterung um mehrere Bestellmodule mit jeweils 38 Tasten am Tiptel IP 284 sowie am 286 möglich. Alle IP-Telefone sind ab November verfügbar, der Hersteller präsentiert die Geräte am 3. und 4. November auf der VOICE+IP Germany in Frankfurt am Main.



Das könnte Sie auch interessieren