Polycom 09.06.2010, 15:20 Uhr

Neue KIRK-Telefone für den Gesundheitsbereich

Ende April hat Polycom eine neue Serie von KIRK-Telefonen für Krankenhäuser & Co. angekündigt. Mit den Modellen KIRK-7020 und 7040 kommen nun zwei weitere Geräte für diese Zielgruppe auf den Markt.
Polycom hat zwei neue Schnurlostelefone für Ärzte und Pfleger entwickelt. Das KIRK-7020 und sein Schwestermodell 7040 sind laut Hersteller besonders robust, staubdicht und spritzwassergeschützt und IP64-zertifiziert. Dank einer umfassenden Alarmfunktion und der Integrationsmöglichkeit in Drittsysteme wie beispielsweise Schwesternrufanlagen können die Telefone zu einer Erhöhung der Sicherheit für Patienten und einer verbesserten Produktivität bei Mitarbeitern beitragen.
Ein weiteres Zugeständnis an die Zielgruppe: Der Hersteller hat den Telefonen eine membrangeschützte Tastatur zur einfachen Reinigung spendiert, auch Desinfektionsmittel sollen bei den Geräten keinen Schaden anrichten können. Im Gegensatz zum KIRK-7020 verfügt das Schwestermodell 7040 außerdem über eine Bluetooth-Anbindung, einen Abrissalarm sowie einen Bewegungssensor mit automatischer Alarmierung im Notfall (Man Down, Running Detection, No Movement).
Beide Modelle werden in Deutschland über Complus vermarktet. Die Listenpreise: Das KIRK-7020 kostet 300 Euro, das 7040 schlägt mit 460 Euro zu Buche. Ladestation und Netzteil sind nicht im Paket enthalten und kosten zusätzlich 25 Euro (netto).



Das könnte Sie auch interessieren