20.05.2010, 15:29 Uhr

Vidyo stellt Lösung für Telemedizin vor

Der Anbieter von Videokonferenzen steigt in den Wachstumsmarkt für Telemedizin ein. VidyoHealth wurde für den Einsatz in der Telepsychiatrie, Altenpflege oder auch der fachärztlichen Beratung konzipiert.
Vidyo hat eine Videokonferenz-Lösung für Telemedizin entwickelt. VidyoHealth bietet Anwendern im Gesundheitswesen hochauflösende Videokonferenzen bei geringer Latenzzeit. Die Lösung kann laut Hersteller überall dort eingesetzt werden, wo Untersuchungen, Operationen oder medizinische Beratung stattfinden - beispielsweise in medizinischen Einrichtungen oder beim Patienten zu Hause, in Kliniken oder Arztpraxen.
VidyoHealth basiert auf einer Software für alle gängigen PCs. Laut Hersteller bietet die Lösung Anwendern eine Vielfalt an Optionen für die diversen Endpunkte, einschließlich HD Raumsystemen für Konferenzschaltungen und Hörsaalvorträgen, Systemen für Arztpraxen, einfachen "One-Klick"-Zugang für Patienten zu Hause oder auch individuelle Lösungen für mobile Monitor-Wägen, wie sie beispielsweise in Notaufnahmen eingesetzt werden.
Die Lösung ist ab sofort erhältlich, der Preis für ein komplettes System für bis zu 25 Benutzer beginnt laut Hersteller bei 17.000 Euro.



Das könnte Sie auch interessieren