Für VoIP-Sicherheit 30.04.2020, 10:33 Uhr

Alcatel-Lucent Enterprise und Lancom kooperieren

Der Hersteller Alcatel-Lucent Enterprise hat den Session Border Controller (SBC) in den VoIP-VPN-Routern von Lancom für den Einsatz in Verbindung mit den Systemen TK-Anlagen OXO ConnectTM und OXO Connect EvolutionTM zertifiziert.
(Quelle: hywards shutterstock )
Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) hat im SMB-Bereich die Plattformen OXO ConnectTM und OXO Connect EvolutionTM im Programm. Nun hat der Hersteller den Session Border Controller (SBC), der sich in den VoIP-VPN-Routern von Lancom befindet, für den Einsatz mit diesen Plattformen zertifiziert. Die Zertifizierung umschließt alle aktuellen VoIP-Modelle der Serien Lancom 88x VoIP und LANCOM 17xx VAx.
Die VoIP-VPN-Router von Lancom mit integriertem Session Border Controller ergänzen die Funktionalität der Anlagen um zusätzliche Sicherheit bei SIP-Trunk-Umstellungen. So wird unter anderem die sichere Trennung von externen und internen Netzen realisiert und das professionelle Management sowie die abhörsichere Verschlüsselung von Signalisierungs- und Sprachdaten ermöglicht.
Die ebenfalls in die Lancom-Router integrierte IPsec-VPN-Funktionalität bildet zudem die Basis für sichere Fernwartung, Lizenz- und Software-Updates sowie den Zugang zu weiteren Cloud-Services. Remote Worker mit Premium Deskphones werden ebenso hochsicher per VPN angebunden.
Mit der Lösung sollen Anwender auch von zu Hause aus sicherer arbeiten können. Unter anderem werden Büronummern einfach per Klick an andere Nummern oder mobile Endgeräte weitergeleitet. In einem nächsten Schritt ist auch die Durchführung von Videokonferenzen oder die gemeinsame Nutzung von Bildschirm und Dokumenten für effiziente Interaktionen mit Kunden, Partnern oder Kollegen von zu Hause aus möglich.



Das könnte Sie auch interessieren