Umstrukturierung 14.08.2020, 10:00 Uhr

Mitel: Thomas Veit übernimmt neu geschaffene Region Central Europe

Manuel Ferre Hernandez, der zuletzt die Geschäfte in Deutschland und der Schweiz bei Mitel leitete, wird das Unternehmen verlassen. Thomas Veit verantwortet nun in einer neuen Struktur die Region Central Europe.
(Quelle: Mitel )
Der UCC-Spezialist Mitel ordnet seine Verantwortlichkeiten in Zentraleuropa neu: Thomas Veit wird die Region Central Europe verantworten, dazu zählen DACH, MENA und GUS. Der bisherige Geschäftsführer für Deutschland und die Schweiz, Manuel Ferre Hernandez, wird Mitel auf eigenen Wunsch verlassen.
Ferre Hernandez wird laut Mitel in den nächsten Monaten eng mit Thomas Veit zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang in Deutschland und der Schweiz zu gewährleisten. „Wir danken Manuel für sein Engagement, seinen Einsatz und seine Führung der Teams in Deutschland und der Schweiz und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft“, so das Unternehmen.
Thomas Veit ist vor zwei Jahren bei Mitel als Vice President Nordics, Italy, Spain, MEA, CIS and Benelux bei Mitel eingestiegen. Weitere berufliche Stationen waren unter anderem bei Avaya und Unify.
Quelle: Mitel
Manuel Ferre Hernandez wiederum ist seit über zwei Jahrzehnten in der TK-Branche tätig. Nach dem Berufseinstieg im Bereich Elektrotechnik wechselte er in den Vertrieb – zunächst bei Avaya, anschließend bei DeTeWe Communications. Im Jahr 2014 kam Ferre Hernandez als Sales Director zu Mitel. Seit Mitte 2018 steht er als Geschäftsführer an der Spitze des Unternehmens in Deutschland, im vergangenen Jahr wurde er zusätzlich Geschäftsführer für Mitel Schweiz.



Das könnte Sie auch interessieren