Corona-Pandemie 08.04.2020, 12:38 Uhr

O2 Business hat ein Maßnahmenpaket für Partner geschnürt

Frühere Auszahlung der Provisionen und Boni, Unterstützung beim Einstieg in die Online-Vermarktung und neue Verhandlungen für die Jahresziele: Das sind nur einige der Maßnahmen, die O2 Business aktuell seinen Vertriebspartnern anbietet.
(Quelle: Telefónica )
Der Münchner Netzbetreiber Telefónica hat nun auch für den B2B-Bereich ein Maßnahmenpaket für seine Vertriebspartner geschnürt, um diese während der Corona-Krise zu unterstützen.
Alexander Rupprecht, Director Sales bei O2 Business: „Wir haben bereits Anfang März alle Bonusvergütungen für die Zielerreichung aus 2019 ausgezahlt und auf diese Weise positiv zur Partnerliquidität während der Anfänge der Corona-Krise beigetragen. Mit unserem aktuellen Maßnahmenpaket wollen wir unseren Handelspartnern unter die Arme greifen und ihnen in dieser schwierigen Zeit im Rahmen unserer Möglichkeit finanzielle und operative Flexibilität verschaffen. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir in kürzester Zeit ein wirklich umfangreiches Paket geschnürt haben, das in dieser Ausnahmesituation unser Commitment gegenüber unseren Partner klar verdeutlicht und jahrelange loyale Geschäftsbeziehungen weiter stärkt.“
Zu den Maßnahmen gehören: Die Distributoren erhalten den Bonus auf die im ersten Quartal erbrachten Akquisitionsleistungen vorzeitig, damit soll die Liquidität der Partner verbessert werden. Nach Ostern sollen in individuellen Gesprächen mit jedem Distributor die Jahresziele neu festgelegt werden. Zudem möchte O2 Business vor allem bei größeren Projekten die Provisionsvergütung verbessern. Bei dieser Maßnahme geht es laut dem Netzbetreiber darum, dass Partner auch Angebote aus dem O2 Business Online-Kalkulator direkt vermarkten können – und das ohne Einbußen bei ihrer Provision.
Darüber hinaus bietet O2 Business ein Update der Homeoffice-Produkte an, um den Partnern den Vertrieb aktuell nachgefragter Home-Office-Lösungen aufgrund des Corona-bedingten veränderten Kundenbedarfs besser zu ermöglichen. Das Update umfasst zum Beispiel zusätzliche Vergünstigungen im Rahmen des Homeoffice-Angebotes wie zum Beispiel Rabatte auf die Anschlussgebühr. Dazu kommen das kostenlose Rufnummer- und Clip-No-Screening für einen reibungslosen Wechsel bei DigitalPhone und aktualisierte Kundenflyer, die der Partner mit seinen Kontaktdaten versehen kann.
Weiterhin gibt es für sechs Monate eine Basispaketpreis-Befreiung bei DigitalPhone-Neuinstallationen, die Handelspartnern für den eigenen Bedarf vornehmen. Auch sollen Partner bei der Weiterentwicklung von Online-Vermarktungsfähigkeiten und -tools unterstützt werden.
Bereits um März hatte Telefónica angekündigt, die Surf-Geschwindigkeit nach Verbrauch des inkludierten Datenvolumens auf 384 KBit/s anzuheben. Es profitieren sowohl O2- als auch und Blau-Kunden. Mit dieser vorbehaltlich bis Ende April geltenden Aktion können Kunden die relevantesten Smartphone-Anwendungen ohne Zusatzkosten unlimitiert nutzen, so der Netzbetreiber. Die Aktion gilt sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden.



Das könnte Sie auch interessieren