SEN 14.10.2013, 18:00 Uhr

Vera Meyer-Schneevoigt verlässt die Geschäftsführung

Wechsel in der Geschäftsführung bei Siemens Enterprise Communications (SEN). Vera Meyer-Schneevoigt, bislang Geschäftsführerin Deutschland beim Hersteller, hat dem Unternehmen den Rücken gekehrt.
Bei Siemens Enterprise Communications (SEN) steht ein Wechsel in der Geschäftsführung an. Vera Meyer-Schneevoigt wird das Unternehmen zum 31. Januar 2014 verlassen, ihre Tätigkeiten als Geschäftsführerin hat sie bereits zum 1. Oktober 2013 niedergelegt.
Meyer-Schneevoigt war Leiterin des Bereiches Global Supply Chain und hat in dieser Position "erheblich zum Erfolg von Siemens Enterprise Communications beigetragen", so Hamid Akhavan, CEO von SEN. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehörten darüber hinaus das Qualitätsmanagement, die Ausbildung in technischen und kaufmännischen Berufen, Corporate Social Responisbility sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz. Vor ihrem Wechsel in die Geschäftsführung war Meyer-Schneevoigt als kaufmännische Leiterin für die Produkt- und Serviceeinheiten und den weltweiten Vertrieb verantwortlich.
"Wir bedanken uns bei Vera Meyer-Schneevoigt für ihr beständiges Engagement und wünschen ihr privat alles Gute und für ihren weiteren beruflichen Werdegang viel Erfolg", so Ahkavan.
Offiziell heißt es, die Managerin habe das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Ein Grund könnten allerdings auch die jüngsten Umstrukturierungen beim Hersteller sein, im Zuge dessen SEN in diesem Jahr unter anderem 660 von rund 4.000 Arbeitsplätzen abgebaut hat.



Das könnte Sie auch interessieren