AirPods Max 09.12.2020, 08:15 Uhr

Apple stellt seinen ersten Over-Ear-Kopfhörer vor

Mit dem AirPods Max hat Apple seinen lang erwarteten kabellosen Highend-Kopfhörer vorgestellt. Er soll Top-Sound bringen, dafür verlangt der Hersteller auch viel Geld.
(Quelle: Apple )
Eigentlich war die Vorstellung des ersten drahtlosen Over-Ear-Kopfhörers von Apple schon für die Events im Herbst erwartet worden, doch die Enthüllung erfolgte erst jetzt. Der AirPods Max ist ab dem 15. Dezember in Blau, Silber, Grau, Grün und Pink erhältlich. Der Preis ist mit 597,25 Euro allerdings happig.
Der Kopfbügel des Hörers ist aus Edelstahl. Die Ohrpolster aus akustischem Memory Foam sollen das Ohr für ein immersives Hörerlebnis besonders gut abschließen. Die Digital Crown wurde von der Apple Watch inspiriert, mit ihr lassen sich Lautstärke und Wiedergabefunktionen steuern, Anrufe annehmen und beenden oder Siri aktivieren.
Der AirPods Max haben einen von Apple entwickelten dynamischen 40 mm Treiber, der satten Bass, präzise Mitten und glasklare Höhen wiedergeben soll. In jeder Ohrmuschel gibt es einen H1-Chip von Apple. Unter Nutzung aller 10 Audiokerne des Chips soll der AirPods Max sehr guten Klang mit adaptiven EQ, aktiver Geräuschunterdrückung, Transparenzmodus und 3D-Audio liefern, verspricht der Hersteller.
Optische Sensoren und Positionssensoren erkennen automatisch, wenn der Kopfhörer aufgesetzt wird. Durch das Absetzen oder auch nur durch das Anheben einer Ohrmuschel kann der AirPods Max die Wiedergabe pausieren. Die Batterielaufzeit soll bis zu 20 Stunden für Hi-Fi Audio, Telefonate oder Filme bei eingeschalteter aktiver Geräuschunterdrückung und aktiviertem 3D-Audio betragen.




Das könnte Sie auch interessieren