Die TK-Branche vor 10 Jahren 01.08.2013, 17:19 Uhr

Kein Ausweg für Elmeg

Was bewegte vor 10 Jahren die TK-Branche? In regelmäßigen Abständen lässt Telecom Handel die größten Highlights und Aufreger noch einmal Revue passieren. Heute: "Kein Ausweg für Elmeg".
Im Sommer 2003 muss ein weiterer rennomierter Hersteller der TK-Welt Insolvenz anmelden. Diesmal erwischt es mit Elmeg einen Spezialisten für Telefonanlagen. Zuletzt hatte dieser noch rund 300 Beschäftigte am Standort Peine.
Für den Niedergang machte die Geschäftsleitung vor allem die Abnahme von Aufträgen der Deutschen Telekomverantwortlich, die ursprünglich rund 50 Prozent des Umsatzes betrugen. Eine Umstrukturierung sollte Elmeg nach der Insolvenz wieder ins Geschäft bringen. Doch Ende des Jahres 2003 kündigte der Insolvenzverwalter die Abwicklung der Produktion bis Ende März 2004 an.
Zuvor waren bereits einige Elmeg-Bereiche von der Funkwerk AG übernommen worden. Diese verkaufte 2011 dann ihren Bereich für Unternehmenskommunikation an die spanische Teldat. Diese verkauft heute noch TK-Anlagen unter dem Namen Elmeg in Deutschland.


TH Kongress 2018


Das könnte Sie auch interessieren