Bitkom-Analyse 23.02.2018, 10:52 Uhr

Smartphone-Markt ist in Deutschland 30 Milliarden Euro wert

In diesem Jahr werden in Deutschland rund um das Smartphone 33,3 Milliarden Euro unter anderem mit Datendiensten und Infrastruktur in Deutschland umgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt der Digitalverband Bitkom.
(Quelle: shutterstock.com/BeauStocker)
Das Smartphone hat in Deutschland einen Milliarden-Markt etabliert. Insgesamt werden laut Digitalverband Bitkom in diesem Jahr rund um das Smartphone 33,3 Milliarden Euro etwa mit Datendiensten, Apps und Infrastruktur sowie der Geräte in Deutschland generiert.
Der weltweite Markt ging laut Zahlen der Marktforschung Gartner im vierten Quartal jedoch erstmals zurück. Mit 408 Millionen Geräten wurden 5,6 Prozent weniger Smartphones als im Vergleichszeitraum des Vorjahres verkauft. Für den Rückgang gebe es zwei Gründe: Zum einen hätten sich die Upgrades von einfachen Handys auf Smartphones verlangsamt, weil sehr günstige Smartphones in guter Qualität fehlten. Außerdem wählten Nutzer, die ihre Smartphones ersetzen, teurere Modelle mit hoher Qualität, die sie länger behalten.
Dem Bitkom zufolge entfallen in Deutschland knapp 60 Prozent der Umsätze auf Daten- und Sprachdienste (19,7 Milliarden Euro). 10,1 Milliarden Euro nehmen die Hersteller der Endgeräte ein, in die Netzinfrastruktur fließen 2 Milliarden Euro, auf Apps entfallen 1,5 Milliarden Euro. "Wohl noch nie in der Wirtschaftsgeschichte ist in so kurzer Zeit rund um einen einzelnen Gerätetyp ein so großer Markt entstanden", sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Markus Haas.



Das könnte Sie auch interessieren